Andy’s Dusty 34

Das Ganze begann vor ca. einem Jahr mit einem Besuch bei Udo in Bochum. Mein Kamerad Peter und ich wurden herzlich von Udo empfangen. Als erste Box war die SB 18 dran. Die kleine Regalbox zauberte eine fantastische Bühne. Wir waren total beeindruckt. Danach konnten wir der Reihe nach viele Bauvorschläge von Udo hören. Zwei Boxen hatten es mir besonders angetan: Die Phase 34 und die Little Princess (die Udo ganz neu hatte). Wieder Zuhause in der Schweiz hatte ich Zeit, das Ganze zu verarbeiten. Nach ein paar Wochen war für mich klar: Es sollte die Dusty 34 werden!

Mein Kamerad Guido kennt sich gut mit Schreinerarbeiten aus und besitzt zudem eine eigene Werkstatt. Guido war der festen Ueberzeugung, dass man so etwas Schönes in Kirsche massiv schreinern muss. Zu meiner grossen Freude bot mir Guido an, die Lautsprecher für mich zu schreinern. Guido, vielen, vielen herzlichen Dank!!!!


Das Holz, das Guido verwendete, war sehr gut “ abgehangen“. Also sollte es keine Probleme mit Verziehen und Reißen geben. Zusätzlich beriet ich mich mit Udo über eine zusätzliche Dämmung der Boxenwände. Da die Nachteile grösser waren als der Nutzen, verzichtete ich darauf. Nun mussten die Baupläne auf meine Bedürfnisse abgeändert werden. Die Dusty‘s durften nicht grösser als 104 cm werden. Guido machte sich zeitgleich ans Hobeln und Sägen der Bretter. Die Dicke der Bretter betrug 24 mm. Nun konnte ich das Gehäuse fertig berechnen.



In der Zwischenzeit lötete ich die Frequenzweichen und die Terminals zusammen. Die Bauteile wurden auf Udos Rat auf einem Holzbrett verlötet (ohne Platine). Ein kurzer Test: Die Chassis gaben ihre ersten Töne von sich. Nach ein paar Wochen meldete sich Guido bei mir. Die Lautsprecher sind fertig. Hurra! Jetzt konnte der lang ersehnte Zusammenbau beginnen. Die Frequenzweichen und Terminals wurden eingebaut. Das Dämpfmaterial nach Plan eingebracht. Zuletzt wurden die Chassis verlötet und direkt auf das Holz verschraubt. Die Dusty‘s waren fertig!!!!

An meiner Anlage angeschlossen bekamen die Lautsprecher erst einmal gehörig Zeit, um sich einzuspielen. Nun, wie spielen sie denn jetzt? Zu meiner vollsten Zufriedenheit!!!! Da ich verschiedene Musikrichtungen höre, war ich auf der Suche nach einem Lautsprecher, der bei jeder Sorte von Musik eine gute Figur macht. Die Dusty’s zaubern eine grandiose Bühne und spielen mit einer fantastischen Leichtigkeit. Nach einem Wechsel der Röhren von meinem Destiny (von El. 34 auf Kt. 88) legten die Dusty‘s im Bass wie auch in den Stimmen kräftig zu. Die Bühne rückte ein bisschen näher zusammen und die Instrumente sind nicht so hart abgegrenzt wie mit den El.34. Der Bass ist präzise und knackig. Natürlich sind die Höhen ein wenig greller, jedoch empfinde ich sie als angenehm. Die Dusty’s sind echt der Hammer!!

Lieber Udo, vielen, vielen herzlichen Dank!

Andy

 

Die Dusty/ Phase 34 wird demnächst durch die Linie 72 ersetzt.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/2013/08/10/andis-dusty-34/

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar schreibenx
()
x