Zurück zu Über Sinn oder Unsinn des "Bi-Amping"

Antwort auf: Über Sinn oder Unsinn des "Bi-Amping"

Startseite Foren Verstärker und Co Über Sinn oder Unsinn des "Bi-Amping" Antwort auf: Über Sinn oder Unsinn des "Bi-Amping"

#14518
Marc Issner

Nabend alle,

über Sinn und Unsinn kann man immer zweifeln, keine Frage.
Ich habe ne KT 88 Röhre in PPP-Schaltung.
Da ist der Bass bis zu gehobener Zimmerlautstärke wirklich mau.
Mit den SAC Igel Endstufen ist dafür die Bühne nicht mal halb so gut.
Sparkys Lösung ist also genau mein Ding, die Symasym liegen auch schon zum Bau bereit.
Ich hoffe, dass ich hiermit ne Kombi hinbekomme, die alles kann.
Sinn und Unsinn ist also garnich immer Zweifelhaft, sondern oft ein guter Weg.
Aber dazu muss man auch erstmal viel hören und viel verstehen…

CU Marc

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/14518/