Zurück zu Pimp my miniAmp

Antwort auf: Pimp my miniAmp

Startseite Foren Verstärker und Co Pimp my miniAmp Antwort auf: Pimp my miniAmp

#15008
Sparky

Guten Abend,

“Klassische” Akkus auf Blei- und anderer Basis haben einen recht hohen Innenwiderstand, darum kochen die so gerne, wenn man sie kurzschließt. Lithium-Akkus sind da etwas fortschrittlicher, aber dennoch nicht der Weisheit letzter Schluss in dieser Frage. Rincewinds Einwand bzgl. der Tiefenentladung ist sehr wichtig, Bleiakkus sulfatieren da zu Tode, NiCd und NiMh-Akkus können den Effekt eine Weile überstehen, tiefen entladene Lithium-Akkus hingegen sind im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich und können bei erneutem Laden spektakulär im Flammen aufgehen. Bei Letzteren sollte definitiv eine Ladeschaltung eingesetzt werden.

Akkus sind eine Quelle “echter” und absolut rippelfreier Gleichspannung, das mag ein Vorteil sein, ansonsten ist deren Einsatz meiner Meinung nach aber aus Kostengründen noch eher dem mobilen Einsatz vorbehalten. ich selbst hoffe ja auf den weiteren Forschungserfolg in Puncto Brennstoffzelle oder Supercap. Aus dem gleichen Grund halte ich (noch) nichts von Elektromobilität.

Gruß,
-Sparky

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/15008/