Zurück zu Eton Orchestra Bausätze

Antwort auf: Eton Orchestra Bausätze

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Eton Orchestra Bausätze Antwort auf: Eton Orchestra Bausätze

#15103
max

Hi Martin,

dass andere Anbieter einiges anders machen ist ja ihr gutes Recht, auch wenn sich über die Qualität des nun gebotenen wohl streiten lässt.
Was mir aber gehörig auf den Senkel geht, sind diese andauernden unterschwelligen Kommentare gegenüber Udo bzw. das schlecht machen seines Entwicklungsstils – das zeugt nicht gerade von Charakterstärke.
Ist auch der Grund, warum ich dort kaum noch vorbei schaue. Ich mag Abwechslung und habe auch schon nicht-Udo-Bauten gebastelt, aber mit diesem Verhalten katapultiert sich ein Anbieter recht schnell ins Aus (die Aktivität in Forum und Kommentaren scheint das zu bestätigen)

Eigentlich sollte man ja, wenn Udo mit seinen Orchestras fertig ist, mal solch ein High-End Dynamikfeuerwerksdingen kaufen und dann einen Dreifachblindtest machen: HighEndgehäuse vs Feuerwerksding im vollgestopften Quader vs Udos Kreation.
Bin mir sicher, dass Udo die Orchestras auch ohne eine Lastwagenladung voll Weichenbauteile zum klingen bringt. Aber gut – der ist ja auch kein Bauteilhersteller und hat primär Interesse am Klang seiner Bauten und nicht daran, möglichst viele möglichst teure Weichenbauteile unter die Leute zu bringen =)

Gruß Max

PS: SORRY für OT, hat hier eigentlich alles nix verloren, ich weiß. Aber andernorts wird ja alles blockiert.

Jetzt, schon fast ein Jahr (?) später, bin ich jedenfalls froh über den Lauf der Dinge in der letzten Zeit. Unglaublich, wie viel Schwung in das Magazin gekommen ist, seit sich Udo von den Altlasten befreit hat. Toll dass die meisten Boardies mitgekommen sind =)

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/15103/