Zurück zu Noch eben schnell eine Probefräsung … #$@~$#

Antwort auf: Noch eben schnell eine Probefräsung … #$@~$#

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Noch eben schnell eine Probefräsung … #$@~$# Antwort auf: Noch eben schnell eine Probefräsung … #$@~$#

#16580
Matthias (DA)

Moin Michael,
Danke fürs Nachhaken,
Um die 400 Euro schätze ich, da ich immer noch keine Lösung habe, die aufgeklebte, aufgedoppelte Front so zu entfernen, dass ich hinterher eine glatte Oberfläche habe auf die ich wieder was aufkleben kann.

Zudem ist die Front so wie ein Teil des Korpus auch aus Ahorn Multiplex, das man nur als ganze Platte bekommt. Andere Teile sind mit Bergahorn furniert, das in der Breite auch erst in der richtigen Menge gefunden und bestellt werden muss.

Im Grunde würde “mal eben ne neue Front” einem kompletten Neubau entsprechen…
Aber vielleicht hab ich noch was übersehen, wie man nen halben Quadratmeter Multiplex in 19mm Stärke so loswird, dass man hinterher eine ebene Klebefläche für die neue Front hat?
Hab schon überlegt seitlich mit der Kreissäge dran zu gehen, oder von Oben mit der Fräse inkl. Abstandhalter gegen verkippen. Bandschleifer, Elektrohobel und co wird niemals so gleichmäßig eben, dass man ne neue Front einsetzen könnte. Seitlich mit Bündigfräser mit obenlaufendem Lager scheitert daran, dass die Front unten zu großen Abstand zum Boden der Box hat.
Abgesehen davon wäre die neue Front dann ein anderes Multiplex als bei dem anderen Lautsprecher, falls ich nicht ne ganze Platte Ahorn mpx kaufen will…
Kommt mir alles mindestens so riskant vor wie die aktuelle Herangehensweise.

Vielleicht ist mir ja noch etwas nicht eingefallen?

Matthias

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/16580/