Zurück zu Wie geht das mit dem Überlastungsschutz , Leuchtdioden ??

Antwort auf: Wie geht das mit dem Überlastungsschutz , Leuchtdioden ??

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Wie geht das mit dem Überlastungsschutz , Leuchtdioden ?? Antwort auf: Wie geht das mit dem Überlastungsschutz , Leuchtdioden ??

#20013
Matthias (DA)

Moin Roman,
Die größte Gefährdung wäre ein zu schwacher Verstärker der bei Pegel anfängt zu verzerren. Die Gefahr sehe ich bei Dir nicht.
Da Du bei Parties im selben Raum auch noch andere Tröter verwendest – warum? Ist das Szenario betrunkener Gast auch abgesichert.

Falls Dein Raum keine 100m2 hat und Dein Gehör normal funktioniert sehe ich kaum eine Möglichkeit die Duetta zu überlasten. Falls Du doch mal solch einen Pegel fährst würde ich mir eher Sorgen um die Ohren machen.
Bei Schülzken auf 50m2 wurden jedenfalls bei Hörproben problemlos Pegel gefahren die der Duetta weniger geschadet haben als sie es bei Langzeitbetrieb den anwesenden tun würden 😉

Mein Tipp: teste die Grenzen nicht, es könnte mehr Schaden entstehen als “nur” ne defekte Duetta.

Das vorneweg um Dir die Angst um die Damen zu nehmen.
Zur konkreten Frage: be genau welchem Stromfluss sollte denn die Diode leuchten? Idealerweise ja kurz bevor die Chassis ploppen.
Um das auszulegen bräuchte man dann allerdings jemanden der die Lastgrenze experimentell ermittelt. Bin ja sonst gern für Versuche zu haben, aber meine Chassis möchte ich nicht dafür zur Verfügung stellen…

Matthias

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/20013/