Zurück zu Tipps für günstige AVR?

Antwort auf: Tipps für günstige AVR?

Startseite Foren Verstärker und Co Tipps für günstige AVR? Antwort auf: Tipps für günstige AVR?

#25143
max

Guten Morgen,

Danke schon mal für die Tipps!

@Matthias:
Höhenkanäle/3D und co. sind wie gesagt erstmal nicht nötig. Auch die Stereoperformance ist egal, da der AVR im Stereobetrieb aus bleibt, er darf nur (über einen Quellenumschalter) die Frontendstufen mitbenutzen.
Grundsätzlich war ich auch der Meinung, dass es wohl am sinnvollsten Sei, sein Geld in ein ehemaliges Topmodell zu investieren – Boliden aus der 2k€ Klasse liegen ja durchaus im Budget, wenn sie mal die 10 Jahre überschritten haben.

Andererseits habe ich, auch hier, immer wieder gelesen, dass sich bei AVRs wohl in den letzten Jahren einiges getan hat, was deren Qualität angeht – daher war/bin ich mir nicht sicher, ob ein junges Mittelklassegerät nicht die Bessere Wahl wär…

Gruß Max

PS: VSX 920 schau ich gleich an.
PPS: Kennt zufällig jemand die Emotiva UMC-1 AV-Vorstufe? Mit meinem DAC aus dem selben Hause bin ich sehr zufrieden

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/25143/