Zurück zu Spackotreffen 2018

Antwort auf: Spackotreffen 2018

Startseite Foren User trifft User Spackotreffen 2018 Antwort auf: Spackotreffen 2018

#30426
Henning

Hallo Udo, Spacken und Forumsteilnehmer,

ich möchte mich nicht nur bei Martin und Sabine für den Event bedanken, sondern bei jedem einzelnen Teilnehmer. Dass bei den vielen Gesprächen, vielen angeschleppten Lautsprechern, Verstärkern und diversen importierten Projekten 🙂 manches viel zu kurz kam, lag rückblickend auf der Hand. Es musste geredet, gelacht, getrunken und gegessen werden, Dazwischen wurde gehört, geschraubt, auf- und abgebaut, Verstärker gewechselt und was weiß ich noch alles gemacht werden.

Ohne weiter auf die technischen Details eingehen zu wollen – das macht sicherlich eine oder andere noch – die Herzlichkeit mit der man Empfangen und behandelt wurde sucht sicherlich seinesgleichen. Nicht überraschend, sind wir doch im Laufe des vergangenen Jahres zu etwas zusammengewachsen, was größer und kompetenter ist, als die Summe der Einzelpersonen.

*pling* 5 € ins Ph(r)asenschwein.

Was da unter dem Jahr, mithin im Vorfeld des Treffens, schon an gegenseitiger Hilfeleistung in technischer, aber auch sozialer Natur geleistet wurde, ist beeindruckend.

Der technischen Highlights waren viele.

Move12 und Move15 funktionieren brachial.
Die Illumi 34 sollte nicht zu weit von einer Wand weg stehen.
Sparkys Röhre ist das völlig schnurzegal wie weit eine Illumi 34 von einer Wand entfernt zu stehen gedenkt – die ignoriert das einfach. Die steht über der Physik.

Ich habe noch nie bessere Stimmen gehört wie in der genannten Kombination, mithin erkennend, dass mein persönlicher audiophiler Weg noch lange nicht am Ende ist.

Und wer meint, wir hätten uns einen Tag lang gegenseitig beweihräuchert und uns den geistigen Pinsel gestreichelt, der kann mehr nicht daneben liegen. Es wurden auch klare Worte gewechselt – außer übers Essen, ich glaube da herrschte neben einer üppigen Vielfalt allgemeine Zufriedenheit vor.

Nachdem der audiophile DIY-Horizont erweitert, Wünsche und Bedürfnisse geweckt wurden – ich glaube nicht nur ich plane gerade an Budget Umschichtungen. Watt mutt, datt mutt.

Lieber Martin, liebe Sabine, liebe Spackos – jederzeit wieder und … Danke für den Tag!

Yours truly, Henning

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/30426/