Zurück zu Was man für einen 3D Druck wissen muss

Antwort auf: Was man für einen 3D Druck wissen muss

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) Was man für einen 3D Druck wissen muss Antwort auf: Was man für einen 3D Druck wissen muss

#36189
Matthias (DA)

Hi Alex

Ich bin auch ziemlich scharf auf das Thema geworden…

Hier in dem Forum gibt es einiges an Infos, auch zu Ender

https://drucktipps3d.de/category/3d-drucker/creality-cr10/

man muss sich halt im klaren sein, dass die Dinger nicht unbedingt direkt aus der Box funktionieren, in der Tat wirst du schon experimentieren müssen mit der richtigen Temperatur, Vorschubgeschwindigkeit usw.

wenn du damit klar kommst, dass das erste wirklich brauchbare Ergebnis vielleicht erst nach zwei Wochen einstellen und probieren herauskommt dann leg los.

Der Ender ist scheinbar ein sehr geeignetes Gerät zu dem Preis.

 

Ich persönlich bin auf den Geeetech A20M gestoßen der mich sehr reizen würde, da braucht man aber mehr Geduld und Frustrationstoleranz als beim Ender

Als Belohnung kann man dafür dann mit 2 Materialien gleichzeitig drucken

Manche raten aber davon ab, ihn zum Einstieg zu nutzen

Matthias

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/36189/