Zurück zu Probleme mit Anschluss Original-Verstärker Mona 2.1 an Fernseher

Antwort auf: Probleme mit Anschluss Original-Verstärker Mona 2.1 an Fernseher

Startseite Foren Verstärker und Co Probleme mit Anschluss Original-Verstärker Mona 2.1 an Fernseher Antwort auf: Probleme mit Anschluss Original-Verstärker Mona 2.1 an Fernseher

#36707
HortusNanum

Hallo Tobias,

einige Lösungsansätze wurden hier ja schon genannt. Ich habe auch lange mit dem Problem gekämpft. Inzwischen habe ich auf einen Heimkino-Verstärker mit HDMI Ein- und Ausgängen umgestellt und habe solche Probleme nicht mehr. Vorher habe ich aber auch lange mit Coax- und Toslink-Eingängen, Tonverzögerungen/Lippensyncronisation usw. gekämpft.

1. Anschluss an China-DAC Nr. 1 an Coax (Stereo klappt, DTS-Sender ohne Ton) – China-DAC zurückgeschickt.

Bist Du sicher, dass der Fernseher DTS überhaupt digital ausgibt? Mein Philips tut das nicht, da wollte man wohl an der Lizenz sparen. Kannst Du den Fernseher evtl. so einstellen dass er alle Audioformate zu Stereo decodiert?

2. Anschluss an Kopfhörer-Anschluss – hat funktioniert, aber nach dem Ausschalten des Fernsehers waren alle programmierten Senderspeicherplätze gelöscht. Nach 3x Wiedereinrichten des Fernsehers hat mein Schwiegervater entnervt das Kabel gezogen.

DerFiend hat ja schon angesprochen, dass es hier bem Abschalten evtl. zu Rückströmen kommt, gegen die die Elektronik des Fernsehers nicht ausreichend geschützt ist (eigentlich mies bei einer so teuren Marke). Evtl. hilft hier eine galvanische Trennung im Kopfhörerkabel. Evtl. tut es sogar schon ein billiger Mantelstromfilter.

3. Anschluss an China-DAC Nr. 2 an Coax (DTS klappt auch, fürchterlicher Klang und 0,5 sek Zeitversatz zu Original-Fernsehton) – ging auch wieder zurück.

Der Zeitversatz kommt durch die Zeit, die der DAC benötigt um das Audiosignal zu decodieren. Zeiten unter 100-150ms werden in der Regel nicht wahrgenommen, darüber entsteht ein verwirrendes Gefühl, da Bild und Ton nicht synchron sind. In vielen Fernsehern kann man hierfür eine entsprechende Verzögerung einstellen, damit beide Signale wieder synchron laufen.

Am vielversprechendsten finde ich aber die Idee mit dem alten 5.1 Receiver. Gerade ältere Geräte ohne HDMI gibt es in den Kleinanzeigen bereits ab 30 Euro (z.B. ein alter Denon 160x oder 180x). Dort könntest Du die Mona-Satelliten dann einfach passiv anschließen und den Subwoofer über den Subwooferausgang.

Viele Grüße,
Roland

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/36707/