Zurück zu Filmsession bei Monti

Antwort auf: Filmsession bei Monti

Startseite Foren User trifft User Filmsession bei Monti Antwort auf: Filmsession bei Monti

#37014
schuelzken

Guten Abend,

reine Stereo-Fetischisten werden niemals einen SUB mitlaufen lassen.

Ich sehe das etwas gelassener, denn die eigenen Vorlieben spielen eine viel größere Rolle und die Tagesform ebenso.

Ich habe seinerzeit in den Berichten zum M15/M12 durchaus gute Eigenschaften attestiert die SUBs auch im Stereo-Betrieb mitlaufen zu lassen, sowie im Mehrkanal-Betrieb. Sie können sehr dezent ihre Fähigkeiten untermauern und liefern feindynamisch sehr sauber die Töne zum Ohr. Hier spielen wie oben erwähnt die eigenen Vorlieben eine große Rolle. Es gibt Tage wo kein SUB dazu geschaltet wird, mal brummt er nur bisserl vor sich hin und an anderen Tagen will man “Daft Punk” oder “Yello” nicht nur hören sondern bis ins Mark spüren. Andererseits gibt es Musik da passt einfach kein SUB.

Etwas aufmerksam sollte man sein wenn die Stereo-Sats 5/6/7″ sind, hier eine bruchlose Anbindung zum SUB herzustellen kann je nach Raum bischen Zeit kosten bis das endgültige Setup gefunden ist. Und immer dran denken, der Laie macht den SUB 10dB zu laut, der Profi nur 6dB. 😉

In diesem Forum gibt es weitere Boardies die die DickeBerta zu Hause stehen haben und sich nen M12 oder M15 dazugestellt haben, einfach nur weil es Spaß macht. Lässt man sie von der Leine kommt mit brachialer Vehemenz ein Gewitter entgegengeflogen das einem übel werden kann.

Gruß Schülzken

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/37014/