Zurück zu Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

Antwort auf: Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr Antwort auf: Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

#40543
Hector Fieramosca

    Hi, bin doch erst heute zu einem Rechner gekommen. Sorry.

    Was den Platz angeht ist auch bei mir so eine Sache. Die Fronts oder Rears stehen je nach entgültiger Aufstellung direkt an der Want bzw 1x im Eck. Theoretisch dürfen die vorderen LS nicht breiter als 15cm werden 😀 Aber egal, das wird so gestellt, dass es passt!

    Weiter oben habe ich Foto stehen, da sieht man das. Der rechte LS kommt vielleicht ganz nach rechts anstelle des Regals. Was da stehen wird und das ist jetzt dann doch endlich mal entschloßen, fängt mit U_do an, aber die Zahl dahinter habe ich noch nicht 🙂 Die Udos reizen mich einfach am meisten, speziell die Udo13, stelle ich mir sehr passend für meine Musik vor. Ob die Udo16 vernünftiger wäre oder einfach von der Größe eher passt (passen muss) wird noch entschieden.

    Nach viel hin und her ist zumindest dieser Schritt getan! Als Center „klar“ der Udo6. (Die Udo16 wäre wohl auch als Center machbar, oje, die Udo13 etwa auch? 😀 ) Die Rears muss ich mir erst ausmessen, die kommen vielleicht über den Hörplatz. Die nächsten Tage überlege ich mir was zur Aufstellung und möglichweise fertige ich ein Gehäuse an, damit ich das in Echt sehe. Habe ja noch etwas Zeit bis zu meinem Urlaub.

     

     

    Wegen dem Vergleich.

    Quickly 28 hat 4 Ohm, leider finde ich nichts mehr zum Wirkungsgrad, glaube mich vage zu erinnern, dass es knapp über 80 dB waren?

    Anzeige im Bereich von 0 (Min) bis 98 (So nutze ich das)
    Anzeige von —dB (Min) im Bereich von – 79,5 dB – 18,0 dB

    35 = -45 dB
    40 = -40 dB
    45 = -35 dB
    50 = -30 dB
    55 = -25 dB
    60 = -20 dB
    65 = -15 dB
    70 = -10 dB
    80 =    0 dB

    Es unterscheidet sich sehr nach Quelle. Bei Filmen von Bluray oder CDs am Player reichen eigentlich um die 55-60. Bei Filmen von Netflix und Musik vom Rechner sind es schon mal 65 oder gar 70.

    Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/40543/