Zurück zu Chrous 85

Antwort auf: Chrous 85

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Chrous 85 Antwort auf: Chrous 85

#42057
Monti

    Hi Andi,

    ich vermute mal, dass bei MDF das Ausdehnungsverhalten in Abhängigkeit vom Feuchtigkeitsgehalt in alle Richtungen in etwa gleich sein wird, es gibt ja keine Schichten mit den soweit vorhandenen Fasern wie bei MPX oder Echtholz, die ein Quellen ermöglichen aber eine Ausdehnung in Faserrichtung erschweren. Daher würde ich die Schall- und Rückwand auch aus MDF machen und hinterher furnieren. Der Materialmix mit einer Dreischichtplatte könnte da problematisch werden. Ist aber alles Spekulation, wissen tue ich es natürlich nicht.

    Die Lagerung des Holzes in Deinem Keller hat zwar den Vorteil, dass sich die Platten alle einheitlich klimatisiert haben, in Deinem Hörraum werden aber höchstwahrscheinlich andere klimatische Bedingungen herrschen, die vermutlich durch die winterliche Heizperiode noch größeren Schwankungen unterworfen sein werden als Dein Keller.

    Wenn Du auf Nummer Sicher gehen möchtest, würde ich bei der Konstruktion auf sich sperrende Schichten verzichten, siehe meine lessons learned beim Move Pump.

    Resümee:
    – Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Quellverhalten bei MDF so unterschiedlich ist wie bei MPX.
    – Kein Materialmix bei sich sperrenden Schichten. (Vor allem wenn mit Echt- oder Schichtholz gearbeitet wird.)
    – Jenga-Methode ermöglicht auch runde Gehäuseformen bei dieser Konstruktionsart ohne Rissgefahr, nach meiner Erfahrung, der Sub ist nach fast einem Jahr immer noch glatt wie ein Babypopo… 🙂

    Ciao
    Chris

    Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/42057/