Zurück zu Jahresabschluss-Event 2019

Antwort auf: Jahresabschluss-Event 2019

Startseite Foren User trifft User Jahresabschluss-Event 2019 Antwort auf: Jahresabschluss-Event 2019

#45356
Monti

Hallo zusammen,

als erstes möchte ich mich auch dem Dank für die Organisation des Events anschließen. Dieses Jahr habe ich viel, viel mehr die Gelegenheit genutzt mit Euch zu quatschen, ausgiebige Hörsessions sind dabei etwas zu kurz gekommen. Macht aber nichts, es war ein sehr netter und kurzweiliger Tag.

Für diejenigen, die (noch) nicht in Nordhausen dabei waren: Es gab wieder 4 Orte in der Kreismusikschule, an denen andächtig gelauscht werden konnte (ich weiß, ich bin viel zu spät dran, Udo hat es in seinem Bericht auch schon geschrieben):

1. Die Gruft:
Hier standen die gehobenen Kompakten und mittelgroßen Standlautsprecher, z.B. Duetta Top aktiv und passiv, Ilumi 34, Doppel 7, SB 417 etc. Außerdem hat sich noch Dinos passive Duetta in die Gruft geschlichen. Eigentlich wollte ich in Nordhausen unbedingt den Vergleich zwischen aktiv und passiv hören um es mir bei der Entscheidung leichter zu machen, ob ich meine Dicken auch umrüste. Ausgerechnet bei der Session in der Gruft, bei der der Vergleich zwischen aktiver und passiver DT gemacht wurde, war ich irgendwo anders im Haus unterwegs und habs verpasst. Muss ich wohl mal nach Bochum…

2. Der Flur:
Auch im Erdgeschoss liegt der lange Flur, der in 2018 für die nicht realisierte Heimkino-Session vorgesehen war. Dieses Jahr nun hier die ACL-Garde, angefangen bei der SB 12 ACL über verschiedene Vertreter aus der U_Do-Reihe, Chorus und Linien. Sogar eine 71er ACLisierte Eigenkonstruktion war dabei. Für mich das Highlight in diesem Raum neben dem Umschalter von Jörg war die Chorus 52 ACL. Es ist wirklich verblüffend, was aus dieser schlanken Säue kommt.

3. Der Treppenabsatz im Obergeschoss:
Hier standen nun die kleinen. Mini ACL und RS 100 ACL habe ich schon selber gebaut, hier konnte nun auch die gedruckte Mona bewundert werden. Unfair im Vergleich die Linie 41 hier, als ich bei einer Gelegenheit auf dem Weg nach unten dort vorbeikam, spielte die 41 gerade und ich musste erst mal stehen bleiben und lauschen. Man glaubt nicht, dass da so ein kleiner Lautsprecher spielt.

4. Der Saal:
Hier standen nun die Dickschiffe. Duetta und Linie 54 in aktiv füllten zwar den Raum, ich fand aber, dass sie in diesem Raum nicht zeigen konnten, was sie können. I.d.R. zu wenig Besucher hier und der Raum hatte sehr viel Hall. Die Lautsprecher haben besseres verdient. Highlight hier natürlich das kleine Konzert von Alexander, der “sehr Spitz darauf war, wieder hier spielen zu dürfen.” Danke für Deine authentische Begeisterung bei Deiner Anmoderation!

Ick freu mir uff’s nächste Mal!

Ciao
Chris

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/45356/