Zurück zu Kompaktlautsprecher für die Tochter

Antwort auf: Kompaktlautsprecher für die Tochter

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Kompaktlautsprecher für die Tochter Antwort auf: Kompaktlautsprecher für die Tochter

#46109
Markus Zeller

Moin Moin,

hast Du schon mal in der Probehören Landkarte nachgeschaut ob nicht doch was in Deiner Nähe ist? https://www.acoustic-design-magazin.de/hoermoeglichkeiten/

Ich kann Dir die U_Do71 wärmstens empfehlen (hat mein Sohn). Solange die nicht gerade frei im Raum stehen gehen die ganz ordentlich – also keine Notwendigkeit für einen SUB. Und für 82€/Stück bleibt noch genug für Holz und Finnish. Wie die sich jedoch im Bezug zu den genannten Lautsprechern vergleichen lassen kann ich nicht sagen. Dafür kann die aber mitwachsen wenn es im Laufe der Zeit doch was größeres werden soll.

Je nach dem wie klein es werden soll/darf kannst Du Dir auch mal die Mona 2.1 angucken … da bleibt noch Platz für einen ChinaAmp beim genannten Budget. Reicht auch für lautere Gangart in kleinen Räumen … solange es keine Disco ersetzen soll .. damit bin ich sehr zufrieden … der kleine Bandpass spielt schon verdammt tief!

Oder die U_Do 41-7. Die klingt sehr erwachsen. Die Bauform kann man so machen … oder lässt seiner Phantasie freien Lauf!

Meine Tochter hat die Mädchenbox bzw. U_Do 42 ACL … schlanke Standbox mit 2 x 4zoll … spielt deutlich erwachsener als die Größe vermuten lässt und klingt auf keine Fall nach 105 €/Stück … Der Bass ist wirklich beeindruckend… aber eben keine Regalbox

Grundsätzlich kann ich aber sagen das alle Kreationen von Udo eine verdammt gut Performance abliefern… ich konnte schon einige hören!

die nächste Klasse wäre die SB Reihe … die spielen schon verdammt ordentlich … also schon Bluesklasse! … aber eben etwa höheres Budget notwendig.

Stöber doch mal in den Bauberichten rum.

Gruß, Markus

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/46109/