Zurück zu SB29CB oder lieber Deeplink als Ergänzung zum SB36

Antwort auf: SB29CB oder lieber Deeplink als Ergänzung zum SB36

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen SB29CB oder lieber Deeplink als Ergänzung zum SB36 Antwort auf: SB29CB oder lieber Deeplink als Ergänzung zum SB36

#46185
max

Ich versuch mal mein Glück:

– Als Center hab auch ich nen SB36 in geschlossenen 20L. Funktioniert als Center super, der Bassbereich ist im vergleich zu den daneben stehenden BR-36ern aber quasi nicht vorhanden.

– Am/unterm Schreibtisch nutze ich einen Deeplink-BP in Verbindung mit zwei etwas verkleinerten Linie41, da ich leider nix größeres unter bringe. Der Deeplink spielt, wie der Name schon sagt, recht tief, allerdings im Vergleich zu anderen Subs nicht wirklich knackig/punchig. Auch der Pegel ist vergleichsweise gering (für den Schreibtisch=Nahfeld natürlich mehr als ausreichend, bei nem größeren HK könnte es eng werden. Außerdem brauchts potentes Amping wegen dem eher schlechten Wirkungsgrad).

Was ich zum Deeplink noch anmerken wollte:
Es fiel mir beim Deeplink vergleichsweise schwer, ihn so einzubinden, dass er auch im Musikbetrieb harmonisch mit den 41ern (die vom Tiefgang ungefähr ähnlich zum SB3620L sind) zusammen spielte. Die hohe Trennung (ich meine um 100Hz, müsst ich checken) gefällt ihm offenbar nicht so gut, mit anderen Subs hatte ich selbst bis 120Hz kaum Probleme.

Mein Tipp daher: Nimm den SB29. Falls irgendwie möglich, würd ich den in ein BR-Gehäuse packen. Außerdem würd ich ihn nach vorne stellen nicht nach hinten. Die 20L SB36 braucht ja doch recht hohe Übernahmefrequenzen, da würd ich den Sub nicht mehr im Rücken haben wollen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/46185/