Zurück zu „Hifi“-Kette verbessern

Antwort auf: „Hifi“-Kette verbessern

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) „Hifi“-Kette verbessern Antwort auf: „Hifi“-Kette verbessern

#48834
Sparky

Mahlzeit Aaron,

willkommen in der Welt 4.0 und dem Internet der Dinge.
So gut wie alles, was man heute mit dem Internet verbinden kann, telefoniert nach Hause oder ist durch den Hersteller „fernwartbar“. Die persönliche Frage, die sich jeder stellen muss, ist, wie viel Privatsphäre ist man bereit zu opfern für ein komfortables Leben. Viele nutzen mittlerweile „Smarte“ Gegenstände und selbst die LED-Glühlampe, welche bequem vom Smartphone aus gesteuert wird, hat interne Konfigurations-Logs, die man nicht ohne weiteres nach dem Ende der Lebenszeit des Leuchtkörpers im Müll entsorgen sollte…

Paranoia à la 1984? Unangebracht, dort leben wir längst. Wir müssten alle in ein tibetisches Bergkloster auswandern, wenn wir das nicht wollten 😉 Es gibt natürlich Anlass, das kritisch zu sehen. Stichwort „Prism“. Aber noch wird ja niemand gezwungen, sich zu „Verwanzen“. Jedes smarte Gerät, dass wir nutzen, nutzen wir doch freiwillig. Solange die nur unverfängliche Daten sammeln und uns zur Ware für die Werbeindustrie machen, kann ich persönlich damit leben. Um einen redefreudigen AVR würde ich mir da weniger Sorgen machen. Zudem werden ja z.b. über gesammelte Nutzerdaten und resultierende Online-Updates auch oft Sicherheitslücken geschlossen oder Verbesserungen durchgeführt. So lange damit keine programmierte geplante Obsoleszenz  einhergeht und nur gesammelt wird, was diesem Prozess dient, doch eine gute Sache.

 

Gruß,
-Sparky

P.S. Wo das Thema schon angesprochen wurde, viel interessanter ist die aus gegebenem Anlass steigende Salonfähigkeit von Gedanken, z.B. das Tracen von Personen als Bedingung mit Aspekten der Teilnahme am öffentlichen Leben zu verknüpfen.
In wie weit das freiwillig geschieht, muss ebenfalls jeder selbst entscheiden 😉

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/48834/