Zurück zu Frequenzweichenplatine? Wo bekommt man sowas in ordentlich?

Antwort auf: Frequenzweichenplatine? Wo bekommt man sowas in ordentlich?

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Frequenzweichenplatine? Wo bekommt man sowas in ordentlich? Antwort auf: Frequenzweichenplatine? Wo bekommt man sowas in ordentlich?

#49264
David

Hi!

Also es geht nicht darum ob es Spaß macht oder nicht… Nur manchmal versucht man eben das maximale an Qualität rauszuholen (auch wenn mann es nicht sieht) mit dem minimalsten Aufwand… Auch wenn es etwas mehr kostet…

In meinem Fall ist es so: Ich könnte mir natürlich eine Platine selber Ätzen (habe es auch gelernt) oder auf einer Lochrasterplatine löten (wie die meisten meiner Weichen) oder eben auf einem Brett.

Zum ersten ist der Aufwand groß, zum zweiten viel Arbeit, die ich wider auf mich nehmen werde, und das dritte will ich einfach nicht. Klar, die EdelDesignerWeiche auf dem Holzbrett ist wirklich DELUXE aber meine wird man nun mal nicht sehen…

Die Andere Sache ist: Ich habe jetzt übern Daumen geschätzt 20-26 Lautsprecher gebaut (Udo kanns genauer sagen) plus mehrere Subwoofer (aus anderen Quellen) und alles mehr oder weniger aufwendig…

Also kann ich nicht behaupten das mir das keinen Spaß macht…Leider habe ich mehrere Hobbys und muss mich auch darum kümmern… und fürn Kumpel ist auch wieder ein Lautsprecher-Projekt am Gange, nächste Bestellung folgt…

Das ist halt der Grund warum ich gefraght habe. Ich habe einfach keine Zeit möchte aber doch schon den Lautsprechern entsprechende Qualität haben…

Ja, ich weis, man muss Prioritäten setzen… mache ich … alles hat Priorität! 🙂

Was ich aber einfach nicht nachvollziehen kann… Wenn ich doch eine Vorgefertigte Platine habe mit Löchern und Beschriftungen wo welches Bauteil drin stecken soll… WIe zum Teufel kann man da Fehler einbauen? Das ist ja so als ob ich eine Türklinke nach oben drücken wollen würde…

Naja, ich bin ja schon ruhig… Hilft ja nix.. Hab ja nur gefragt aber 80Euro für eine Platine… ich löte dann mal wieder auf der Lochraster…

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/49264/