Zurück zu Wieviel besser ist die U do 54 als die Canton LE 109?

Antwort auf: Wieviel besser ist die U do 54 als die Canton LE 109?

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Wieviel besser ist die U do 54 als die Canton LE 109? Antwort auf: Wieviel besser ist die U do 54 als die Canton LE 109?

#49991
derFiend

Warum kennt man die LE109 nicht? Das sind die Vorgänger der GLE Serie(n). Sicherlich hunderttausendfach gebaute Boxenserie. Wo ist Problem zu sagen das die eigenen LS in der oder der Klasse spielen? Wie soll ich mich den überzeugen wenn ich es nicht vorher anhören kann? Bauen will ich wohl sehr gerne. Aber ne ungefähre Einordnung wäre schon ganz hilfreich. Vllt würde ich ja dann eher in der bluesklasse fündig werden? Also lieber paar Euronen mehr anlegen.

Weil die Leute hier halt besseres zu tun haben als 1:1 Vergleiche mit irgendwelchen Lautsprechern anzustellen. Und nur so würde eine Aussage dazu überhaupt Sinn machen. Und selbst dann könnte man ja nur irgend ein „akustik beschreibungs Geschwurbel“ dazu dichten, einfach weil Geschmäcker ja unterschiedlich sind. Als Faustregel würd ich aber mal folgendes festlegen: nimm den Versenderlautsprecher, teil den Preis durch 7 und dann siehst Du in welcher Kategorie du hier bei Udo landen würdest. Alles andere ist dann nur noch der reine persönliche Geschmack, zu dem dir hier keiner was sagen kann…

Ich lese seit Wochen alle Bauberichte. Auch wenn ich oben schrieb ich bin hier eher zufällig drüber gestolpert. Aber deine Reaktion darauf ist schon witzig. Hätte eigentlich auffallen müssen da ich schrieb im Baubericht stehen 40 Liter pro Gehäuse… .

Naja, wenn Du die Bauberichte gelesen hast, dann dürfte Dir doch klar sein das die eben genau in der vorgeschlagenen Kombination funktionieren und das wars. Nummer wie „ich kleb mal irgend ein Chassi dazu“ erfordern einfach eine andere Weiche und sind ein anderer, nicht existenter, Bausatz. Und Fragen ob man sowas nicht „mal schnell“ machen könnten kommen hier halt auch alle Nase lang, und zeugen halt nicht davon das man die Materie wirklich verstanden hat. Und deine Eingangsfrage liest sich eben nicht wie „ich will das Gehäuse geschlossen statt Reflex“ sondern wie „ich will da mal eben 20 liter dranklatschen und da irgendwas reinpopeln“ funktioniert doch ganz bestimmt.

Am Ende gibts jetzt zwei Möglichkeiten: alle kommen runter, und du überlegst Dir genau ob du selbst Weichen entwickeln kannst oder Du kaufst halt Zeug von der Stange…

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/49991/