Zurück zu Wohn-(Heim)kino Lautsprecherbau

Antwort auf: Wohn-(Heim)kino Lautsprecherbau

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Wohn-(Heim)kino Lautsprecherbau Antwort auf: Wohn-(Heim)kino Lautsprecherbau

#51745
Markus Zeller

Moin Moin,

den Sprung von der U_Do auf die SB-Reihe kannst du deutlich hören .. auch ohne direkten Vergleich. Nicht das die U_Do schlecht sind, gemessen am Preis schon zweimal nicht! Aber ich hab beides im Haus: die U_Do42-ACL und SB30ACL (Ok: die Membranfläche ist anders) und die U_Do71 zusammen mit dem U_DoSub20. Ich behaupte mal (in unserem Wohnzimmer!) das sich die SB30ACL, bei Musik, vor der U_Do71 mit dem Sub nicht zu verstecken braucht (Ok, wenn es ganz tief runter geht hat der Sub halt mehr Reserven, macht aber nix wenn die Lautstärke nicht bis zum Unbehagen aufgedreht wird).

Ich persönlich sehen das so: Soll eh ein Subwoofer zum HK  hinzukommen, macht es wahrscheinlich nicht viel Sinn ein ACL Version zu bauen da Du durch diese Bauform etwas Reserven zu Gunsten der Bassausbeute verschenkst und der „Bumms“ eh vom Spezialisten bereit gestellt wird. Sollte jedoch der Raum und/oder die Frau gegen einen Subwoofer sprechen, finde ich es durchaus legitim das HK mit einer ACL-Variante zu bestücken. Zumal Du dann in Stereo-Modus auch gut bedienst bist.

Der Fairness halber: Wir haben am WE mal etwas getestet: einen Horrorfilm mit vielen tiefen Frequenzen: Die SB30ACL solo .. SUPER nix vermisst .. dann den Sub dazu gestellt und .. auch SUPER 😉 bei einigen wenigen Szenen war es dann schon deutlicher „zu spüren“ aber ich würde mal behaupten das die SB30ACL alleine nichts verschluckt hat… halt weniger effektreich (was natürlich gerade bei der düsteren Stimmung schön ist) 😉 .. und ich muss gestehen, unter den Testbedingungen, das der Pegelsteller für den Sub auch immer weiter gewandert ist 😉

Meine Empfehlung:

– Wenn SB ins Budget passt .. dann SB 😉

– Wenn ein SUB ins Budget und Ambiente passt .. dann einen SUB dazu und kein ACL

– Wenn die Finanzdirektion jedoch einen Sub gestrichen hat, dann würde ich über eine ACL-Variante nachdenken oder die SB36 (ist wie beim Hubraum) … welche bleibt Dir überlassen. Ich mag den Klang der SB30ACL … andere mögen den Tiefgang der SB36 .. Probehören wäre da gut .. was aber aktuell ja wieder schlechter wird

Viel Spaß beim Grübeln. Und ich bin mir sicher da kommen noch hilfreichere Posts von den Cracks …

Gruß, Markus

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/51745/