Zurück zu Probehören der Duetta/Granduetta im Raum Berlin

Antwort auf: Probehören der Duetta/Granduetta im Raum Berlin

Startseite Foren User trifft User Probehören der Duetta/Granduetta im Raum Berlin Antwort auf: Probehören der Duetta/Granduetta im Raum Berlin

#52402
Mirko Stary

Moin moin,

Also meine Granduetta ist 180,5cm hoch… habe 2x 80l Volumen verwendet (Anordnung TT, MT,HT,MT,TT). Mit 34cm Breite und 46cm Tiefe eine durchaus schlanke Variante:-)

Auch 2x 70l sind möglich wie ich aus der Praxis von einem Kollegen weiß. Ich habe auch die Duetta gebaut und finde, dass die Granduetta eine deutlich erhöhte Dynamik zur Duetta darstellt.

Die Duetta aber ist und bleibt die eindeutig neutrale und ausgeglichene Referenz….

Meinen neuen Granduetta-Centerlautsprecher habe ich als CB-Version mit 2x45l gebaut… was soll ich sagen… noch nix besseres gehört:-) Natürlich spielt der nicht so tief runter, muss er aber gar nicht:-) wir haben dafür die Dynamik einer Granduetta…

Ich rate davon ab, mit einem DSP (z.B. Hypex-Activ) fehlendes Volumen auszugleichen.Das ist ungefähr so wie ein Vierzylinder mit Turbo im Vergleich zu einem Sechszylinder ohne Turbo.

Ich möchte auch noch einmal auf das Thema Bass kommen. Theoretisch klingt das immer gut, wenn das Chassi tief hinunterspielen kann. 8-Zoll Chassis bauen aber im mittleren Bereich des Basses einen stärkeren Druck auf, was vielen Freunden von mir gut gefällt. Oft habe ich spontan von Leuten gehört, denen ich die Duetta im Vergleich zur Chorus 85 vorgestellt habe, dass ihnen der Bass bei der Chorus 85 besser gefällt:-)… (natürlich löst der Hochtöner SD 25 nicht so gut auf wie der ER4, aber darum geht es hier nicht).

Was ich auch nicht so ganz verstehe hier ist das Thema Lautstärke/Pegel. Wenn ich meinen Verstärker auf 12 Uhr drehe verlässt jeder meiner Freunde das Wohnzimmer freiwillig. Und nicht, weil die Musik außer Kontrolle gerät, sondern weil es Ohrenschmerzen hervorruft… es geht doch hier um den HiFi-Bereich im Wohnbereich… es geht doch nicht um PA-Beschallung wie in einem Konzert, das ist ein ganz anderes Thema und muss ganz anders gedacht werden.

Ich bleibe vorerst bei meiner Granduetta… zur Zeit meine absolute Nr. 1!!!

Und: Nicht so viel nachdenken, lesen und Zahlen studieren… lieber machen, bauen, ausprobieren und Ohren auf!

Liebe Grüße aus Freiburg, Mirko

 

 

 

 

 

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/52402/