Zurück zu Mit Linie 74 ins Heimkino ohne Platz

Antwort auf: Mit Linie 74 ins Heimkino ohne Platz

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Mit Linie 74 ins Heimkino ohne Platz Antwort auf: Mit Linie 74 ins Heimkino ohne Platz

#53935
Udo Wohlgemuth
Verwalter

Hallo Jakob,

zur Linie 74 passen wegen des Keramik-HT nur die Bauvorschläge aus der gleichen Reihe. In deinem Fall sind es die Linie 41 und 42 oder 71 und 72. Wenn du allerdings hauptsächlich Musik hörst, würde ich auch beim Film bei Stereo bleiben. Die Linie 74 ist als Front zu groß, um sinnvoll von einem Subwoofer ergänzt zu werden, aber auch zu klein, um ohne die bei inhaltslosen Filmen nötigen Effekte in den Raum knallen zu können. „Casablanca“ geht wegen ausnahmslos hervorragender Schauspieler in mono sehr gut, auch die „Marseillaise“ gegen die „Wacht am Rhein“ geht unter die Haut. Das „Leben des Brian“ gefällt mir wegen des Schlussgesangs besser in Stereo. Verzichten kann ich dabei aber sehr gut auf das durch Rundumklang vermittelte Gefühl, gesellig mit den anderen am Kreuz zu hängen.

Ja, ich weiß, andere sehen das anders 😉

Wallstreet 3 (nun mit SB 15 NRX2C-8) und SB 29 Sub (mit SB 29 SWNRX-6) warten auf Überarbeitung. Das steht hier aber nur, weil du gefragt hast. Für die Linie 74 sind sie keine Sinnvolle Ergänzung.

Gruß Udo

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/53935/