Zurück zu Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

Antwort auf: Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger Antwort auf: Heimkinosound im Wohnzimmer für Anfänger

#54020
Andolini

Vielen Dank für eure Hilfe und Einschätzungen. 👍👍👍

Ich hab mir die U_Do 54 jetzt für die Fronts mit Kuli auf den Zettel geschrieben (muss ich aufgrund deren Größe was beim Verstärker beachten?). Der Platz links und rechts vom Lowboard ist freigegeben von Frauchen. Einzige Bedingung, sie sollen dazu passen, das bekomm ich hin. 💪

Mit Bleistift steht jetzt hier noch U_Do 72 oder U_Do 52 für den Center und entsprechend U_Do 71 oder U_Do 51 für die Rears. Beim Center käme mir die U_Do 52 sogar entgegen, da mir da jeder cm Höhe wichtig ist. Das Lowboard ist mit seinen 60 cm Höhe nämlich gar nicht so low. Deswegen werde ich den Fernseher auch an die Wand machen, damit der Fuß weg kann und er nur so hoch kommt, dass Oberkante Center = Unterkante Bild ist.

Für einen späteren Subwoofer habe ich schon eine Idee, die Frauchen überzeugen könnte. Ich bau das Gehäuse einfach als Anstellhocker für die Couch. Der könnte dann wahlweise links vor der Couch oder ganz links an der Wand parken. Das Kabel ist zwar nicht ideal aber verschmerzbar. Wenn ich das Polster auf das absolut Nötigste reduziere, habe ich 35 cm Gehäußeaußenhöhe. Breite und Länge (bzw. Tiefe bei Möbel) ist unproblematisch. Das müsste sich doch irgendwie ausgehen. 😉

Ach ja. Und dann wäre da noch meine größte Herausforderung – der Verstärker. Also 3D Sound ist der Hubschrauber über den Köpfen? Brauch ich das? Nice-to-have. Wenn er das nicht kann und dafür günstig ist… 👍

Und da sicher gerade viele auf 4K upgraden, ist es vielleicht gar nicht so dumm gezielt nach einem ohne zu suchen. 🤔 Der muss ja auch nicht für die Ewigkeit sein. Es kommt ja zukünftig auch wieder mal Budget. Erstmal muss er das können was ich jetzt brauche und der ist einfacher getauscht als die Lautsprecher.

Ich fasse mal zusammen:

  • mind. 5.1
  • HDMI ARC
  • Einmessmikrofon
  • schwarz! (Frauchen) 🙄
  • hab ich was vergessen?

 

PS: Ist es besser alles über den AVR laufen zu lassen? Aktuell hab ich ja alles am TV. Gestreamt (NAS, Netflix, Youtube…) wird über den TV. Würde mit Komfortverlust auch über die PS4 gehen, sodass der TV dann eigentlich nur noch Video anzeigen müsste. Ich seh nur die Vorteile noch nicht, alles an den AVR anzuschließen. Kabel sind dann eh versteckt hinter dem Center. Gibts überhaupt einfache 5.1 Verstärker ohne Bildquellenverwaltung? Kann man da sparen?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/54020/