Zurück zu Eine Bluesklasse für mein 14qm-Homeoffice

Antwort auf: Eine Bluesklasse für mein 14qm-Homeoffice

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Eine Bluesklasse für mein 14qm-Homeoffice Antwort auf: Eine Bluesklasse für mein 14qm-Homeoffice

#54123
Sparky

Mahlzeit Udo,

…Aber das Auge hört mit 😉
Ich habe hier „desängtechnisch“ schon die schönsten Kreationen gesehen, vor denen ich meinen Hut ziehe. Persönlich halte ich es aber auch mit „quadratisch, praktisch, gut“.
Zum einen habe ich keine Tischlerwerkstatt für solche Kreationen und bin selbst beim Werken eher „kreativ“ (was nicht passt, wird passend gemacht!), zum anderen bin ich nicht für endlose Geduld bekannt, um wochenlang ein aufwändiges Gehäuse zu bauen. Vom Kaufentschluss bis zum Musikhören vergehen da nur wenige Tage 🙂

Einen Unterschied Deiner Boxen im Klang zwischen „Würfel“ und „High-Ente Design“ konnte ich noch nicht vernehmen, merke aber an, dass ein schönes Design deren Klang gerecht wird. Daher soll jeder sein Gehäuse so schön und aufwändig bauen wie er will, sich aber bewusst sein, dass es nur dem Auge und nicht einem „Zugewinn“ an Klangqualität dienlich ist.

Buche MPX reicht mir da zum Glück 🙂

 

Gruß,
-Sparky

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/54123/