Zurück zu Verstärker vergleichen

Antwort auf: Verstärker vergleichen

Startseite Foren Verstärker und Co Verstärker vergleichen Antwort auf: Verstärker vergleichen

#57493
Ollum

Moin Oli,

das ist teilweise in kontroverses Thema im Bereich High Fidelity, mal sehen, wie lange Udo diesen Thread leben lässt 😉

Die einen hören Unterschiede, die anderen nicht. In anderen Foren wurden vor einiger Zeit mal recht aufwendige Blindtests durchgeführt – so wurden jedoch keinen nennenswerten Unterschiede erkannt, auch nicht von Vertretern des „Verstärkerklangs“, sobald die eingesetzten Verstärker ungefähr Mittelklasse waren. Im unteren Preisbereich scheint es tatsächlich Schrott zu geben, ab ein paar Hundert € scheinen die Geräte alle vernünftig genug. AVRs wurden glaube ich nicht getestet, bin aber nicht sicher.

Mein Glaubenssatz in dieser Hinsicht: Wenn es Verstärkerklang gibt, ist das ziemlich marginal, die Einflüsse von Raum, Temperatur und Stimmung des Hörers sind teilweise um Vielfache größer.

Habe aus Neugier selbst einen Verstärkerumschalter gebaut: Es gibt einen Unterschied zu meinem NAD und einem amazon-Verstärker für 49,- €, den ich aber nur im Bassbereich wahrnehmen kann, der war beim Billigverstärker „schwammiger“, also irgendwie weniger definiert. Ich bilde mir auch einen ähnlichen Unterschied zwischen meinem NAD und dem Yamaha AVR ein, aber wenn meine Frau am Umschalter sitzt, kann ich das jeweilige Modell schon nicht mehr raushören bei normalen Pegeln.

Fazit: Höre Musik lieber am NAD, fühlt sich einfach besser an 😉

Traue Deinen Ohren, die sind hier der einzig vernünftige Maßstab.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/57493/