Zurück zu Oberflächenveredelungs-Guide

Antwort auf: Oberflächenveredelungs-Guide

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Oberflächenveredelungs-Guide Antwort auf: Oberflächenveredelungs-Guide

#7835
Monti

Hi Matthias,

beim Herrn Rech habe ich das gefunden: Oberflächenbehandlung mit Öl. Er nimmt zwar kein Osmo aber trägt die Schichten sehr zeitnah nacheinander auf bis das Holz gesättigt ist.

Henrik hat in meinem Post geschrieben:

Ich habe vorher einmal gewässert und die feinen Härchen mit 240er Papier von Hand entfernt.
Anschließend Osmo mit dem Pinsel aufgetragen. Zwischenschleifen kann man, muss man nicht. Ich hab mit 400er zwischengeschliffen. Anschließend eine zweite Schicht drauf.
Vor dem polieren hab ich sie dann noch einmal mit 1000er Papier abgewischt, ich fand den Unterschied grandios. Anschließend habe ich dann nur von Hand poliert. Das Ergebnis hat mich überzeugt.

Da steht aber auch nichts zur Trocknungszeit…

Die Meinung anderer würde mich aber auch interessieren… 🙂

Ciao
Chris

P.S. Gerade Onkel Google gefragt:

Anschließend werden je nach Saugfähigkeit des Untergrundes und des gewünschten Oberflächenergebnisses 2 oder 3 Anstriche mit Hartwachsöl aufgetragen. Zwischen den Anstrichen muss der Auftrag immer gut trocknen. Bevor der letzte Anstrich trocken ist, kann er noch im feuchten Zustand mit einer Poliermaschine (beiges oder weißes Pad) in den Untergrund eingearbeitet werden. Dann wird die Beschichtung besonders gleichmäßig.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/7835/