Zurück zu Contra 2 Einteilig

Antwort auf: Contra 2 Einteilig

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Contra 2 Einteilig Antwort auf: Contra 2 Einteilig

#8193
nymphetamine

Danke an alle.

Die balken waren für mich fast der Hauptgrund um die Wohnung zu nehmen… Dir andere Seite (hinter der couch) is ne Dachschräge… Sobald das Wohnzimmer fertig dekoriert wurde (überall stehen kosten mit weihnachtsdeko rum) mach ich auch noch en Bild…

Das mit der Dachschräge war mir auch am Anfang bissle mein unsicherheitsfaktor… Ich dachte, dadurch wird zu stark (negativ) der klang beeinflusst. Heute weiß ich auch nicht, ob es schlecht is aber die teile hören sich so gut an, dass meine wennschon die Angst weg is 😂

Das design mit der fase war der grundstein. Daneben war noch die anthrazit-schwarz Farbe fix… Ich habe die schon bei meinen highjacks und den ft9 (brüllwürfel-Version) verwendet… Die ft9 dienten bisher als rears… So passt es schonmal so zusammen… Da ich aber net jeden Tag hören wollte, dass die boxen “nerven” oder net in die Wohnung passen (zu klobig, usw…) und auch komplett nur in einer farbe zu stark im Mittelpunkt stehen würden (eher negativ gemeint), habe ich mir überlegt, wie diese in das Bild reinpassen könnten..

So bin ich ich auf das weiß gekommen (haben davon ja bissle im Wohnzimmer 😃)… Diesen kompromiss bereue ich gar nicht… Das war die beste Entscheidung… Die fügen sich in das gesamtbild so gut ein…

Das was ich jetzt sage, darf ich aber net zu laut sagen… Geplant war eigentlich, alles weiß zu machen und nur die seitenteile anthrazit… Da ich aber keine stöße sehen wollte und auch meinen Kumpel nicht unnötig mit detailgenauigkeit belästigen wollte, kam ich auf die Idee mit der schattenfuge (auch nach der dritten box liest man noch die Grundlagen tutorials auf der Homepage)…

Nach dem zusammenkleben habe ich das dann mit meinem helfer durchgesprochen und dann entschieden dass mit der tauchsäge zu machen… Viele verwenden ja die oberfräse… Aber wir hatten genügend Platz für die leitschiene… Dazu mehr auf den Bildern oben…

Als ich die boxen dann meinem Kumpel zum lackieren gebracht habe, erklärte ich ihm das design… Und sagte dann noch zu ihm, dass wenn er es anders machen möchte… Er hat mein vollstes vertrauen…

Irgendwann kamen die Bilder oben und ich dachte mir… Hmmm da unten is es ja dunkel… Sollte da net weiß sein???? Kurz mit ihm geschrieben und er meinte, es würde eine bessere Basis machen… Aber er kann es auch noch weiß machen… Kurz überlegt, seine Freundin gefragt, was besser is… Und sie blieben dunkel…

Manchmal muss man sich einfach auf das wissen (egal obs bei der holzverarbeitung, bei der elektrik, bei dem finish und sogar beim design) anderer vertrauen und auch dafür offen sein… Zu starr seine idee zu verwirklichen bringt oft nur Unzufriedenheit und man ärgert sich über gewisse Dinge… Es ist und war mein selbstbauprojekt… Aber mit Hilfe der anderen wurde es auch ein swlbstbauprojekt, dass man gerne weiterzeigen möchte und genießen kann, ohne an den bekannten satz “was wäre gewesen, wenn ich das so oder so gemacht hätte???” Sich aufzuhängen und dann unzufrieden zu sein..

Ebenso musste ich lernen, geduldiger zu sein… Ich hätte beide boxen am liebsten an einem Tag zusammengebaut… Ich echt waren es Wochen… Und das war auch besser so… Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie die heute aussehen würden, wenn ich nicht diese kompetente Hilfe mit viel Erfahrung an meiner Seite gehabt hätte… Sein erster Satz war damals auch “gell, ufpasse und net huddle!!!”…

Manchmal muss man auf kompromisse und auf das wissen andere eingehen um ein Ergebnis zu erhalten, mit dem man auch im inneren zufrieden ist… Das als kleiner rat an Martin

Auch ist es öfters besser, dass rad nicht neu zu erfinden… Da es schon gibt bzw. Es andere einfach besser können… So ist es auch mit dem grundaufbau für boxen… Ich habe auch eine anleitung auf den gelben Seiten gefunden, die leicht abgewandelt nun in meinem Wohnzimmer steht… Ich denke, dafür muss man sich auch nicht schämen, sondern zeigt doch eher ein lob an denjenigen, der diesen entwickelt hat.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/8193/