Zurück zu Heimkino Lautsprecher JBL 8330 ablösen

Antwort auf: Heimkino Lautsprecher JBL 8330 ablösen

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Heimkino Lautsprecher JBL 8330 ablösen Antwort auf: Heimkino Lautsprecher JBL 8330 ablösen

#8548
Andre

Hallo Matthias,

das wird eine schöne Kopfnuss mit deinen Wünschen. Dein Heimkino hat gleiche Wandlautsprecher rundrum, was “Kino – like” und eine gute Voraussetzung für einen homogenen Kinosound ist. JBL ist wenn ich mich nicht irre auch Kino Erstausrüster.Für Hifi Ton sind die weniger optimiert.

Lautsprecher an die Wand zu hängen hat bei der Entwicklung seine Tücken, die Frequenzweiche muss die breite Schallwand und das frühe mitwirken der Wand bei Resonanzen mitberücksichtigen. Udo hat dafür die Wallstreets geschaffen. Die Wallstreet 4 ist die wandhängende Version der SB30STC und wenn du dir die Weichentopologie anschaust, wirst du feststellen, dass es ein paar Unterschiede gibt.

Wie laut du hörst und wie pegelfest dann die Lautsprecher sein müssen kann ich nicht beurteilen, wenn aber die WS4 vom Bass befreit spielen darf wäre sie mir auf jeden Fall genug.

Den ER4 hat es offiziell nie in einer Wandbox gegeben, aber wenn du wie bei den JBL 25 cm tiefe zulässt und die Lautsprecher hochkant an die wand hängst, damit die Schallwandbreite nicht zu groß wird (die Maße wären dann etwa 70 x 25 x 25), sollte eine Linie 52 an der Wand alle Hifibdedürfnisse befriedigen. 90 dB Schalldruck hat sie genauso wie die JBL. Da du ja schon mit Subs versorgt bist, kannst du die Linie 52 schön bei 80HZ im Kinobetrieb trennen und dann geht die Post ab.

Gruß
Andre

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/8548/