Zurück zu Projekt Isolde- Linie 54

Antwort auf: Projekt Isolde- Linie 54

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Projekt Isolde- Linie 54 Antwort auf: Projekt Isolde- Linie 54

#8782
Simpsi

Hallo Leute,

da möchte ich mich doch auch noch zu Wort melden und ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten aussprechen. Allen voran natürlich Isolde und Matthias, ohne diese beiden hätte das Event bestimmt nicht statt gefunden 😉

Es war ein sehr kurzweiliger Abend, mit extrem interessanten Lautsprechern und Verstärkern, dazu sehr nette HiFi-Begeisterte und ganz lecker Tee -danke hierfür nochmal an Anna. 🙂

Klangeindrücke zu beschreiben fällt mir schwer, nicht zuletzt weil ich im Hören von Oberklasse-Lautsprechern noch immer recht unerfahren bin. Zweifelsohne war der durch den Verstärker beeinflusste Klang ganz eindeutig, auch ich empfand den Symasym als den ‘weichsten’ im gehörten Gesapnn. Beim Rotel waren mir sowohl HT als auch obere Mitten etwas zu vorlaut, Hifi-Akademie und Camebridge recht nah beieinander. Auch ich wäre auf einen Blintest hierbei gespannt.

Ohne hier jetzt einen Streit über Wiedergabemedien vom Zaun brechen zu wollen, muss ich Andreas allerdings bei seiner Ansichtsweise zu Schallplatten wiedersprechen. Hierzu muss man wissen, dass das gehörte Equipment aus einem Dual 6xx (MM) bestand, der über einen äußerst günstigen DJ-Phono-Pre betrieben wurde. Dabei habe auch ich keinen uUnterschied erkennen können. Wenn man aber auf ein hochwertigeres (evtl MC) System mit anspruchsvollem Vorverstärker wechselt, ist ein Unterschied zweifelsohne hörbar.
Möglicherweise ähnlich wie bei den Lautsprechern. Wenn die es nicht her geben wird man auch keinen unterschied bei den verwendeten Amps hören, wenn der Vorverstärker es nicht her gibt…

Es war ein toller Abend und man hat die Begeisterung zur Musik bei jedem Anwesenden gespürt. Nicht zuletzt Isolde war anzumerken, wie sehr sie sich auf ihre neuen LS freut -völlug zurecht. Ich denke jeder hier kennt das gefühl, wenn man plötzlich Details ind er Musik hört, die man vorher nicht erkennen konnte.
Viel Spaß mit deinen neuen Tönern, die dein Neffe so hervorragend gebaut hat.

Vielen Dank nochmal an alle, für den schönen Abend.

Viele Grüße,
Thomas

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/8782/