Zurück zu Auflösungsvermögen des menschlichen Gehörs

Antwort auf: Auflösungsvermögen des menschlichen Gehörs

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) Auflösungsvermögen des menschlichen Gehörs Antwort auf: Auflösungsvermögen des menschlichen Gehörs

#14245
sirstrom

Hi Peter,

Ich habe Unterschiede bei den Verstärkern gehört. Teilweise erhebliche.
Ich habe Unterschiede bei den verschiedenen Boxen gehört. Auch erhebliche.
Ein Zitat zur Klangbeschreibung und Darstellungsvermögen der Duetta:
„Außerdem geht sie erbarmungslos mit der angeschlossenen Elektronik um. Sie findet deren Grenzen, wie hoch die immer liegen mögen“
Kann ich nur bestätigen. Enorm, was ich jetzt „hören“ kann. Und das mit fast 60 Jahren.

Auch beim Netzwerkstreamer erhebliche hörbare Klangunterschiede. Wahnsinn was da möglich ist.

Da ist es nur logisch und folgerichtig, dass man sich auch über die Klangqualität der Quelle informiert und auch „Probe hört“.

Irgendwann ist die Grenze des hörbaren erreicht. Klar. Ist trotzdem schon eine interessante Frage wo die wirklichen Grenzen liegen.

Gruß Uwe

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/14245/