Zurück zu Canton Ergo RCL ablösen. Vielleicht SB 23/3?

Antwort auf: Canton Ergo RCL ablösen. Vielleicht SB 23/3?

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Canton Ergo RCL ablösen. Vielleicht SB 23/3? Antwort auf: Canton Ergo RCL ablösen. Vielleicht SB 23/3?

#14748
dan36

Hiho,

die Lautsprecher sind schon seit einiger Zeit fertig und ich bin noch ein paar Bilder schuldig.
Mit am aufwendigsten war für mich das lackieren. Dadurch, dass ich die Grundierung mit der Rolle gemacht habe musste ich immer wieder sehr viel runterschleifen, damit alles glatt ist, insgesamt sind es dann 5 Schichten geworden. Habe 2k-Epoxy Grundierung verwendet und dann mit 600er nass geschliffen. Vor der Grundierung habe ich alle Stoßkanten vom Holz eingefräst und gespachtelt, auch einer meiner abgerundeten Ecken brauchte sehr viel Spachtel. Die anschließende Lackierung habe ich dann mit der Spraydose gemacht, auch in 2k (SprayMax). Farbton ist RAL 9001 Cremweiß matt. Die aufgesetzten Fronten und Füße habe ich geölt. Die Fronten habe ich nach dem lackieren auf den Lautsprecher mit 2k-Epoxy Kleber aufgeklebt.

Fehler sind auch nicht ausgeblieben: Beim Fräsen des Ausschnitts für einen der Hochtöner löste sich an der Oberfräse der Tiefenanschlag und der Fräser ging zu tief. Diese Stelle konnte ich sehr gut mit Reparaturknete (auch 2k) ausgleichen. Dazu habe ich aus Holz einen Kreis mit dem Durchmesser des Hochtöners ausgefräst und mit diesem die Kente in Form gedrückt. Frischhaltefolie funktioniert als Trennschicht damit die Kente nicht am falschen Brett kleben beliebt. Auf dem Foto mit den beiden Fronten müsste man die reparierte Stelle erkennen können.

Die Rückseiten habe ich Clean gehalten und auf Terminals verzichtet. Dafür sitzen von unten zugänglich die billigsten Terminals überhaupt. Die Kabelklang-Götter werden erbost sein… Saubere Optik, aber wenn man oft umsteckt sehr ungeeignet.

Nach den ersten Hörproben war ich etwas verunsichert ob alles stimmt, es war im Oberbass etwas anders als ich das von der SB18 kannte. Udo bot mir dann an mit den Lautsprechern bei Ihm im Laden vorbeizukommen, was ich dann auch gerne tat. Vor Ort in Bochum konnten meine Zweifel schnell ausgeräumt werden, alles in Ordnung mit den Lautsprechern. Ich war es halt nur anders gewohnt. Aber der Gedanke dass irgendetwas nicht in Ordnung sein könnte beschäftigte mich bis dahin schon sehr. Psychologie lässt Grüßen 🙂

Letztendlich bin ich sehr mit dem Ergebnis zufrieden 🙂

Demnächst wird noch als Center die SB24 folgen und als Rears die SB12 6L.

Viele Grüße
Dan










Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/14748/