Zurück zu Netzteil für Hifi-Berry

Antwort auf: Netzteil für Hifi-Berry

Startseite Foren Verstärker und Co Netzteil für Hifi-Berry Antwort auf: Netzteil für Hifi-Berry

#15667
max

Hi Uwe,
wenn ich Ricewind richtig verstanden hab, ging es ihm nicht um die Art der Netzwerkverbindung an sich in Bezug auf die Datenübertragung, sondern rein um das eingesetzte Verbindungsmedium und um die damit verbundene galvanische Trennung.
Bei der klassischen LAN-Verkabelung ist diese eben nicht gegeben und es kann über den Schirm des Netzwerkkabels zu einem Potentialausgleich kommen, eventuell wird auch “Stromnetzmist” mit eingefangen.
Deshalb verkabeln wir in der Netzwerktechnik ja zB über Stockwerke/Gebäude hinweg eigentlich immer mit LWL, um den Potentialausgleich zu vermeiden. Auch sollte auf eine gute Schirmung der Kabel geachtet werden und diese nicht in der Nähe von Störfeldern verlegt werden.
In wie weit die via LAN eingestreuten Störungen klanglich relevant sind, mag ich nicht beurteilen – das hängt wohl auch stark von der Umgebung ab. Im elterlichen Haus auf dem Land wirds wohl kaum Probleme geben – in der Firma hatten wir aber schon massive Netzwerkprobleme wenn beispielsweise eine dicke Drehmaschine anläuft und deren Stromzufuhr über weite Strecken direkt neben dem (recht alten und maroden) Netzwerkkabel liegt. Sowas wäre eventuell auch klanglich hörbar.

Gruß Max

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/15667/