Zurück zu Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

Antwort auf: Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo Antwort auf: Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

#17032
schuelzken

Guten Abend,

da hier mein Name genannt wurde melde ich mich auch zu Wort.
Für HK auf 18qm² ist Brainis Idee meiner Meinung das gescheiteste, sofern man den Etonsound mag.

@Max
Wer kann, sollte sich sicher den größtmöglichen LS ins Zimmer stellen.
Damals bezog ich mich aufs Stereo hören.
Für HK können es auch kleinere sein weil ja in der Regel min 5 LS gebraucht werden.

@Monti
Es geht nicht in erster Linie darum die GD noch mehr zu unterstützen, sondern:
Nachdem der Umzug ins neue Haus hinter mir liegt und der HK Hörraum >60qm² ist mit 2,65m Höhe, bekomme ich mit den SUBs, den Bass besser im Raum ausgeleuchtet. Sicher machen die Druck und der Spaßfaktor ist rießig, aber in erster Linie soll es tonal eine Harmonie bilden.

Wir alle wissen das selbst hochpreisige AVRs nicht sonderlich Bassstark aufspielen (der eine mehr, der andere weniger), aufgrund fehlender Netzteil Power und angemessener Siebung.
Je mehr Membranfläche angepustet werden muss, umso eher geht denen die Puste aus. Hierzu sollte man aber auch sagen dass die Hersteller nicht unbedingt davon ausgehen, das man LS anschließt die größer als 8″ Membranen und 4 Ohm haben.
Daher sollten besser SUBs die schwerstarbeit leisten. Oder man sollte sich separate Endstufen für die Front LS besorgen, sofern der AVR PreOuts hat.

Gruß schuelzken

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/17032/