Zurück zu SB 23/3 esage

Antwort auf: SB 23/3 esage

Startseite Foren Bau-Dokumentationen SB 23/3 esage Antwort auf: SB 23/3 esage

#18236
Matthias (DA)

Moin Stefan,
Dass Geheimnis von erfolgreichen osmo steht auf der Dose uns heißt dünn auftragen, vielleicht sollten sie es fett drauf schreiben. …

Normalerweise würde ich jetzt sagen locker mit einem Hunderter Papier von Hand wieder runter schleifen, das kommt relativ schnell runter. Da du allerdings Farbe darunter hast, kann man natürlich schlecht vorhersagen wie sich das dort auswirken würde, wenn dann teilweise die Farbe abgerubbelt wird hast ja auch nichts gewonnen.

Bei mir braucht das Osmo jedenfalls so zwei bis drei Tage bis es soweit ausgedünstet ist, lange klebrig bleibt da eigentlich nichts, das pappige Gefühl hatte ich nur an ein zwei Nasen, die ich dann aber noch mal runter geschliffen habe und dann war ganz dünn drüber gewischt zum nachfärben. Mittlerweile ist meine bevorzugte Art, dass ich das Osmo mit einem Schwammtuch Auftrage, bisschen einziehen lassen und dann wieder abreiben. Alles was übersteht führt leider zu nasen oder zu unregelmäßigen Flächen die zu allem Überfluss auch noch klebrig sind, in diesem Fall gilt ausnahmsweise mal nicht das Motto viel hilft viel.

Na ja, kannst ja noch ein wenig schauen wie sich das Ganze über die Zeit entwickelt und ob es dich wirklich stört, zur Not einfach noch mal sanft drüber Schleifen und dann mit einem dünnen Lappen ein bisschen Osmo wieder drauf

Ich wünsche dir einen guten Endspurt und viel Freude mit den Lautsprechern

Matthias

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/18236/