Zurück zu Einstieg in den Lautsprecherbau

Antwort auf: Einstieg in den Lautsprecherbau

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Einstieg in den Lautsprecherbau Antwort auf: Einstieg in den Lautsprecherbau

#33850
DanVet

Was einfach noch nicht in mein Hirn reingeht: Wie kann ein Lautsprecher mit ähnlich grosser Bestückung wie meiner PianoCraft-Regallautsprecher (haben 5“-Membrane) so viel besser und ausgewachsener klingen? Ich nehme mal an, dass das zusätzliche Volumen bei der SB18 Stand-Version hilft, aber trotzdem… Wahrscheinlich muss ich das mal selbst erleben/hören.

Also erstens hat die Standversion NICHT mehr Volumen :-). Es ist in der Tat identisch mit dem Volumen der Kompaktbox.
Zweitens liegt der bessere oder ausgewachsenerer Klang einfach an den besseren Chassis. Alleine der Bass kostet schon um die 50€. Das wird bei der Pianocraft nicht der Fall sein. Und wie hier schon einige Male gepostet wurde: Wenn du hier einen Bausatz kaufst, dann kannst du den Preis etwa mal 6 rechnen und du hättest die “gleiche” Box im Laden gekauft. Siehe “verity audio finn”, die auch mit SB Acoustics arbeiten.

Die PianoCraft sind sicher gut, aber für das Wohnzimmer tönen Sie doch deutlich zu angestrengt und klein. Richtige Tiefe sowie Räumlichkeit kommt meiner Meinung nicht auf.

Lass dir gesagt sein, das ist bei den SB18 nicht der Fall. Freiburg i.Br. ist nicht so weit von der Schweiz weg, da stehen ein Paar SB18-Stand 🙂 –> anhören!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/33850/