Zurück zu Hilfestellung für neues Hifi-Setup

Antwort auf: Hilfestellung für neues Hifi-Setup

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Hilfestellung für neues Hifi-Setup Antwort auf: Hilfestellung für neues Hifi-Setup

#37042
Matthias (DA)

Moin, Ecken sind akustisch miserabel. Gibt zwar Leute die das machen, aber damit verlierst Du viel vom Potential der Lautsprecher. Insofern würd ich sagen bau erst mal das was Dir am Besten zusagt, die richtige Aufstellung findet sich dann aus dem persönlichen Kompromiss zwischen Ohren und Augen.

Wenn Du Dir beim finish Mühe gibst kann es aber auch ein edles Schmuckstück werden das man garnicht verstecken muss sondern auch etwas dominanter platzieren darf.

Ich persönlich würde die Lautsprecher an der breiten Wand aufstellen mit 1m Abstand zur Rückwand und genau mittig, gibt andere, die sie direkt an die Wand stellen.

Chorus 51 wäre in dem Raum vermutlich etwas verloren, die kommt da nicht so richtig zur Geltung. Ein großer Raum braucht auch große Lautsprecher, sonst könnte man ja auch eine Turnhalle mit dem Smartphone beschallen.

Chorus 52 wäre vermutlich auch noch unter dem sinnvollen minimum, zwei 7zoll machen da wohl mehr Sinn wenns nicht nur chillout im Hintergrund sein soll.

Chorus73 wäre für mich aus dem Bauch heraus das Minimum, aber da muss es dann halt ein gebrauchter Amp sein oder mehr budget, Holz will ja auch noch gekauft werden.

Nimm das Größte was für Dich in Frage kommt – oder wenn erst mal was kleineres dann beachte ein wenig die Möglichkeiten zur späteren Aufrüstung.

SB85 könnte auch noch ein ganz heisser Kandidat sein, gibt es als BR und als TL Version.

Ob Du bei Eton oder SB besser aufgehoben wirst können nur Deine Ohren entscheiden, extrem gut sind beide, Rest ist Geschmackssache, und wenn Du blind bestellst wirst du egal welche es ist einfach geflasht sein was im Selbstbau für neue Welten für Dich entstehen. Ob Du dann immer eine Frage im Hinterkopf hast von wegen ach was wäre wenn musst Du selbst wissen.

Aber im Zweifel lieber ne große SB die zum Raum passt als eine kleine Chorus die vielleicht feiner auflöst, dann aber im Raum verloren geht.

Ich bin mehr so der Typ einmal, vielleicht auch mit längerem Anlauf, aber dann gleich richtig, viele andere fangen einfach mit irgendwas an und gehen den Weg Schritt für Schritt. Typsache, da kennst Du Dich besser als wir Dich 😉

Mein Weg wäre probehören und dann ne chorus 85, zur Not noch was länger sparen.

 

Wenn das Budget fix ist, eine der beiden SB85, da hast Du ausreichend Reserven und was richtig Geniales.

SB23 hat den Vorteil, dass sie auf wandnahe Aufstellung ausgelegt ist.

Ein Kumpel von mir hat die SB36 in ähnlich großem Raum, irgendwann kam dann ein Subwoofer dazu, und jetzt schielt er auf größere Lautsprecher.

Liebe Grüße

 

Matthias

 

PS, da hat der fiend parallel getippt 🙂 sehr einverstanden, auch was den amp angeht, trainier erst mal Deine Ohren, dann findet sich aich der richtige. Allerdings wird die alte Kompaktanlage recht schnell an Grenzen geraten. Aber zweimal wow Effekt ist ja auch was wert 😉

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/37042/