Zurück zu Bausätze für TV-Bank

Antwort auf: Bausätze für TV-Bank

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Bausätze für TV-Bank Antwort auf: Bausätze für TV-Bank

#37052
Rincewind

Hallo Denis!

Die SB24 ADW ist eine gute Wahl! Mit SB12 in 6 Litern verlierst du gegenüber der SB24 die Hälfte der Membranfläche und 2dB Wirkungsgrad, was bei einem AVR viel ausmacht. Dein angepeiltes Volumen passt schon mal.

Der Abstand der Chassis sollte, wie Du richtig gelesen hast, nicht geändert werden. Der Unterschied ist bereits bei ein paar Millimetern messbar. Wie weit dieses jemand hört, kann man von Außen schwer beurteilen. Hier spielt die Erfahrung eine Rolle: wer in akustische Konzerte ohne PA Unterstützung geht hat ganz anderes Musikempfinden als jemand, der mit Smartphone-Lautsprecher und billiger Bluetoothbox aufgewachsen ist. Der erstgenannte wird den Unterschied bereits bei paar Millimetern wahrscheinlich heraushören, während der zweitgenannte nichts wahrnimmt.

Beim Subwoofer werfe ich den S(u)B23 in den Raum. Diesen kannst ebenfalls sehr schmal bauen. Ob BR oder geschlossen – das ist in meinem Ohren unerheblich, wenn es sich um Udo-Konstrukte handelt. Bei der BR Abstimmung kann ein Hobby-Bastler mehr Fehler machen als mit geschlossenen Konstrukt. Daher klingen die geschlossenen Kisten der Hobby-Entwickler manchmal besser als deren BR Konstrukte.

Für den Betrieb des Subwoofers brauchst Du ein aktiv Modul, dieser ist separat zu bestellen.

Grüße
Rincewind

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/37052/