Zurück zu Fragen zu Bausätzen

Bausätze für TV-Bank

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Bausätze für TV-Bank

  • Dieses Thema hat 19 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 6 Monaten von Jörg.
Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #37051
      Denis

      Hallo zusammen,

      nachdem mir hier schon so gut für mein Arbeitszimmer (Chorus 51 ACL) geholfen wurde, wage ich gleich einmal die nächste Frage.

      Unsere TV-Bank besteht aus mehreren Stahlboxen (60x40x20), wobei die Fronts in diese Boxen müssen. Die Boxen sind nach hinten geschlossen. Skizze siehe unten.

      TV-Bank
      <div>Dass das Setup nicht ideal ist, ist mir bewusst, aber aus optischen Gründen sind hier einige Kompromisse nötig. Hier nun einige Fragen dazu:</div>
      <div>

      • Von der Größe her kann vor allem der Center wohl nicht größer als der SB 24 ADW werden. Kann ich den Center auch in den Maßen BxHxT 54x17x22 cm bauen? Das Volumen wäre dann annähernd gleich (11,88 statt 11,99 Liter). Laut FAQ sollte das ja passen. Gibt es im Inneren etwas zu beachten?
      • Könnte ich bei der genannten breiteren Bauform des Centers die Chassis etwas auseinander ziehen, damit das etwas harmonischer aussieht und nicht nur mit mehr Holz links und rechts verlängert wird? Laut FAQ ja eher nicht, aber wie wirkt sich das aus?
      • Würdet ihr als Fronts die SB 12 6L nehmen oder besser den gleichen Bausatz SB 24 ADW? Jeweils auch im Hinblick auf mit/ohne Subwoofer.
      • Als Subwoofer könnte ich mir ggf. später den SB 29 aufgrund der schmalen Bauform vorstellen. Wie unterscheiden sich geschlossene und BR-Variante? Ist bei denen alles dabei, was ich zum Anschluss an den AVR (Denon X1500H) benötige?

      <div>Danke und viele Grüße</div>
      <div>Denis</div>
      </div>

    • #37052
      Rincewind

      Hallo Denis!

      Die SB24 ADW ist eine gute Wahl! Mit SB12 in 6 Litern verlierst du gegenüber der SB24 die Hälfte der Membranfläche und 2dB Wirkungsgrad, was bei einem AVR viel ausmacht. Dein angepeiltes Volumen passt schon mal.

      Der Abstand der Chassis sollte, wie Du richtig gelesen hast, nicht geändert werden. Der Unterschied ist bereits bei ein paar Millimetern messbar. Wie weit dieses jemand hört, kann man von Außen schwer beurteilen. Hier spielt die Erfahrung eine Rolle: wer in akustische Konzerte ohne PA Unterstützung geht hat ganz anderes Musikempfinden als jemand, der mit Smartphone-Lautsprecher und billiger Bluetoothbox aufgewachsen ist. Der erstgenannte wird den Unterschied bereits bei paar Millimetern wahrscheinlich heraushören, während der zweitgenannte nichts wahrnimmt.

      Beim Subwoofer werfe ich den S(u)B23 in den Raum. Diesen kannst ebenfalls sehr schmal bauen. Ob BR oder geschlossen – das ist in meinem Ohren unerheblich, wenn es sich um Udo-Konstrukte handelt. Bei der BR Abstimmung kann ein Hobby-Bastler mehr Fehler machen als mit geschlossenen Konstrukt. Daher klingen die geschlossenen Kisten der Hobby-Entwickler manchmal besser als deren BR Konstrukte.

      Für den Betrieb des Subwoofers brauchst Du ein aktiv Modul, dieser ist separat zu bestellen.

      Grüße
      Rincewind

      • #37055
        Jörg

        Hallo Rincewind,

        Kann man an einem SAM300 auch 2 Subs hängen?

        G Jörg

        • #37174
          Peterfranzjosef

          Hallo LianenSchwinger,

          ich habe zwei Subwoofer am Sam2 parallel angeschlossen. Es sind zwei 8 Öhmer, die parallel dann 4 Ohm (nominell) ergeben. Weniger Anschlussimpedanz sollte es nicht werden, es sei denn Du hast eine starke, 2 Ohm laststabile Endstufe, die das packt und Dir nicht bei der ersten Atombombenexplosion im Film mitverdampft.

          hallo Denis,

          schon mal überlegt zwei SUBs zu bauen?

          Servus Peter

           

      • #37090
        Denis

        Hallo Rincewind,

        vielen Dank für den Input, dann werde ich wohl bei der SB 24 ADW bleiben.

        Warum empfiehlst du den SB 23 statt SB 29? Und wie finde ich heraus, wie groß bzw. welches Volumen ein geschlossenes Gehäuse haben sollte? Schick wäre es, wenn ich den auf eine Breite von 25 cm bekäme.

        Danke auch für den Hinweis zu dem Aktivmodul, im Shop habe ich dazu keinen Hinweis gefunden. Das wäre dann also z.B. ein SAM-200 D?

        Gruß Denis

        • #37100
          derFiend

          Danke auch für den Hinweis zu dem Aktivmodul, im Shop habe ich dazu keinen Hinweis gefunden. Das wäre dann also z.B. ein SAM-200 D?

          Wenn du den Sub hier im Shop konfigurierst, wirst du nach dem Aktivmodul gefragt. Ich persönlich würde da wohl eher zum 300 D greifen, unter anderem auch weil der Preisunterschied zu vernachlässigen war.

          Ob 23 oder 29 muss jemand anders beantworten. Ich persönlich würde beim Sub nach dem “viel hilft viel” Motto entscheiden, ergo zum 29er greifen.

          Übrigens zu deinem Tv Schrank schreibst du das der “aus mehreren Stahlboxen” besteht. Denk also auch dran das die Sachen nicht irgendwie vibrieren oder scheppern sollten. Sowas hatte ich einmal in meinem Wohnzimmer, und es war brutal nervig!

        • #37146
          Denis

          Ok, ich hatte noch nichts konfiguriert, sondern nur die Infoseite/Beschreibung gelesen.

          Prinzipiell bin ich vollkommen bei dir bzgl. “viel hilft viel”. In diesem speziellen Fall spielt der WAF allerdings auch eine Rolle, daher wäre eine kompaktere Box auch sehr interessant. Allerdings wäre hier der SB 29 in der geschlossenen Variante ja kompakter als der SB 23 BR. Trotzdem druckvoller im Klang?

        • #37144
          Rincewind

          Hallo Denis!

          Der Sub 29 hat (wie der Name es vermuten lässt) ein Chassis mit 29 cm Korbdurchmesser. Deshalb hatte ich dir das S(u)B 23 empfohlen, wo das Chassis einen Durchmesser von 23 cm hat. Damit kommst Du notfalls auf eine Gehäusebreite von 25 cm.

          Jetzt habe ich eine Frage an Dich: Der Bausatz für den S(u)B 23 ist mit Bassreflex doch fertig. Warum brauchst Du eine andere Abstimmung ohne die fertige gehört zu haben?

          Grüße
          Rincewind

        • #37145
          Denis

          Hi Rincewinds,

          ich brauche nicht unbedingt ein geschlossenes Gehäuse. Ich hatte deine erste Antwort aber so verstanden, dass es keine Nachteile hat bzw. sogar Vorteile bei der Umsetzung haben kann. Und wenn ich den Artikel zum SB 29 richtig verstehe, dann kann man ein geschlossenes Gehäuse wesentlich kompakter bauen, was auch einen höheren WAF mit sich bringen würde.

          Angaben zu einem geschlossenen Gehäuse bzgl. Volumen habe ich für den SB 23 nirgends gefunden, daher hatte ich gefragt.

          Gruß Denis

        • #37173
          Rincewind

          Hallo Denis!

          Membranfläche ist nur mit mehr Membranfläche zu ersetzen. Wenn die 25 cm Frontmaß kein k.o. Kriterium sind, dann bau den SUB29.

          Grüße
          Rincewind

        • #37177
          Simpsi

          Hallo Denis,

           

          wenn der Sub tief genug getrennt wird um nicht mehr ortbar zu sein bestünde mMn die Möglichkeit ihn in die Seitenwand des Sub-Gehäuses einzubauen. Dann kannst du die Breite relativ beliebig wählen. Lediglich hinter dem Magneten sollten noch ca. 5 cm Platz gelassen werden.

           

          Brichtigt mich, falls ich etwas übetrsehen habe, ist nur so eine Idee.

           

          Gruß Thomas

           

           

        • #37183
          Denis

          Hallo Thomas,

          danke für die Idee, werde ich im Kopf behalten, sobald es an die Umsetzung geht.

          Gruß Denis

    • #37058
      Udo Wohlgemuth
      Verwalter

      Hallo Jörg,

      Heinz Schmitt hätte sich über deine Frage sehr gefreut, denn hier wär seine Lieblingsantwort wieder einmal gut angebracht: Kommt drauf an! 😉

      Gruß Udo

      PS: Für die Jüngeren: Heinz Schmitt war bis vor 14 Jahren mein Chefredakteur bei K+T, von dem ich sehr viel gelernt habe. Dann ist er plötzlich und viel zu früh verstorben.

      • #37184
        Jörg

        Hallo Udo,

        dann frag ich mal ganz direkt. 😉
        Würden 2 x S(u)B23 parallel am SAM-300 D als Erweiterung für ein Heimkino mit SB24 ADW als Front und Center sowie SB12 6l als Rear funktionieren und auch Sinn machen?

        G Jörg

        • #37185
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Jörg,

          das kann ich recht einfach beantworten: Ja.

          Gruß Udo

        • #37186
          Jörg

          Hallo Udo,

          würde auch 2 x SB 29 CB-Sub funktionieren?
          Käme mir von der Größe mehr entgegen. Man kann zwar bestimmt den S(u)B23 auch in der Größe verändern (Volumen beibehalten), aber da weiß ich nicht wie man den BR-Kanal umrechnen müsste.

          G Jörg

    • #37187
      MartinK

      Hallo Jörg. Die 29er sind vielleicht ein bisschen viel, aber sehr gut geeignet als Reserve. Zu BR: die Form ist fast egal. Übereinstimmen muss die Öffnungsfläche (cm2) und die Länge. Beachten sollte man noch, dass bei einem Kanal dessen Höhe nicht zu knapp ausfällt da sonst Strömungsgeräusche (und somit Behinderungen in der Strömung) auftreten können. Zu Beginn der Berechnung ist es günstig, zunächst die gesamte Innenbreite des Gehäuses zugrunde zu legen. Dann gucken was rauskommt. Beim 23er würde ich mindestens 15-18 mm Höhe anstreben, beim 29er mindestens 25-30 mm. Udo, korrigiere mich, wenn ich ganz daneben liege. Gruß Martin

      • #37188
        Jörg

        Hallo Martin,

        wenn ich dich richtig verstehe kann man nicht einfach das Volumen des BR-Kanals umrechnen z.B. kürzer und dafür höher? Ich würde gern den 23er etwas kürzer dafür aber breiter bauen.

        G Jörg

        • #37189
          Udo Wohlgemuth
          Verwalter

          Hallo Jörg,

          irgendwie habe ich das Gefühl, dass du den Thread von Denis kaperst. Mach einen eigenen auf, lies aber vorher auch mal die FAQ, die wir nicht nur aus Langeweile zusammen getragen haben.

          Gruß Udo

    • #37190
      Jörg

      Hallo Udo,

      hast recht, T’schuldigung.

      G Jörg

Ansicht von 4 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Thema/bausaetze-fuer-tv-bank/