Zurück zu Heimkino Lautsprecher JBL 8330 ablösen

Antwort auf: Heimkino Lautsprecher JBL 8330 ablösen

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen Heimkino Lautsprecher JBL 8330 ablösen Antwort auf: Heimkino Lautsprecher JBL 8330 ablösen

#8630
mafli

Hallo Zusammen,

@Matthias: Die Subs koppeln aktuell bereits ab 80 Hz an. So schlecht, wie ich es von meiner Anlage gestern in Erinnerung hatte, klingt es gar nicht. Aber es ist schon ein Sprung zur Duetta hörbar.:-)

Apropos: Die Höhen kommen bei den JBLs aggressiver, überspitzter rüber, je lauter gehört wird. 🙁
Auch konnte ich einen wahnsinnigen klanglichen Unterschied hören, ob ich in Stereo gehört habe oder in Dolby Surround. In Dolby Surround waren die Stimmen “heller” in der Wiedergabe.

@Henning: Grandduettas nur dann, wenn die akustischen Eigenschaften von Linie 54 und Duetta vereint wären und das Budget keine Limitation hätte. Definitiv nicht, um den 20qm Raum bis zur Unendlichkeit in Lautstärke zu beschallen.

@Udo:
Fühltest Du Dich auf Schlips getreten, weil mir die Hochtöne subjektiv an dem Abend fehlten (Grund ist geklärt, siehe oben) und mir die Bühne und der Hochton bei der Linie 54 besser gefielen?

Jedenfalls finde ich diese Ansage unpassend:
“wenn du den Klang deiner alten Lautsprecher behalten möchtest, solltest du dich bei JBL umsehen”.

Wenn ich mit dem Klang zufrieden wäre, würde ich mich nicht nach Alternativen umsehen und nach Darmstadt zum Probehören fahren.

“Was du da in deine 20 m² stellen willst, gehört in die Kategorie „rausgeworfenes Geld für den völlig falschen Anwender“
Kannst Du mir dies etwas weiter ausführen? Ich verstehe nicht, wie ich es interpretieren soll.

Vielleicht wäre ein Weg, mit der Duetta Top in der Front zu starten und diese dann später auf richtige Duettas upzugraden. Leider kann ich das Frequenzdiagramm der Duetta Top nicht vergrößern. Bei welcher Frequenz müsste die Duetta Top vernünftigerweise getrennt werden? Wie belastbar wäre die Top?

Viele Grüße

Matthias

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/8630/