Zurück zu Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

Antwort auf: Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo Antwort auf: Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

#17096
Baerchen.aus.HL

Hallo Matthias

Der Yamaha ist tatsächlich etwas was es leider nur kurze Zeit gab. Ein Dekoderbaustein mit 3 integrierten Endstufen zur Ergänzung von Stereoamps zum Heimkino. Solche Geräte wurden von Sherwood und Yamaha so bis um die Jahrtausendwende gebaut. Für einen Heimkinoamp tatsächlich Museumsreif . Qualitativ typische 90er Jahre Massenware, also auch nicht wirklich für die Ewigkeit.. Warum ich den bis jetzt behalten habe? Dank seines 5.1. Eingangs für externe Dekoder (z.B. entsprechende Blue-Ray Player) ist er bis heute gut nutzbar. also warum etwas neues?

Die AVRs die ich hier zum Testen hatte, waren allesamt klanglich nicht verkehrt aber kamen haptisch gegen meine alten Geräte nicht an. Was da selbst bei AVRs im 4-Stelligen Preisbereich angeboten wurde war imho -das ist noch gelinde ausgedrückt,- zum Großteil eine Frechheit….. Dies war mit der Hauptgrund warum der alte Yamaha noch hier ist. Das gebotene war mit eine Investition nicht wert….. wobei sich die Qualität bei den letzten Gerätegerationen gebessert hat.

Das die Duetta bei so manchen AVR “amputiert” klingt, will ich gerne glauben. Fällt sie doch, in den Impedanzbereich ab den- wie oben beschrieben- manche AVRs nicht mehr verknusen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/17096/