Zurück zu Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

Antwort auf: Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo Antwort auf: Heimkino Setup mit Fokus auf Stereo

#17102
baerchen

Guten Morgen theolean,

als aller erstes – wie schon beschrieben – nur Probehören macht glücklich und das nicht nur bei den Lautsprechern. In den vorherigen Beiträgen wurde alles Wichtige schon geschrieben. Du mußt “nur” das für dich passende heraus filtern.

Hier mal meine Erfahrungen zu dem Thema.

Vor gut 10 Jahren fing alles mit dem Heimkinowunsch und einem kleinen Denon als AVR und des Gottes-Gegenspieler-Lautsprechern an. Dieser kleine Denon hat noch Pre-Out. Als dieser mal schwächelte, wollte ich unbedingt einen großen AVR der beides kann. Stereo und Kino.

Es kam ein englisches Vorzeigemodell für schlappe 2T Euronen plus meinen alten B&W Matrix 3 zum Einsatz. Das Heimkino war super und auch die Musik. > JA der AVR kann auch Stereo <.

Nach langer Suche kamen dann die Blue Note2 in meinen 18 m² Raum, die ich mit Hilfe des AVRs ausgesucht habe. Dann ergab sich die Gelegenheit sehr günstig eine Vor –Endstufen –Kombi von Sansui zu bekommen.
Von da an war der AVR abgemeldet, obwohl dieser auch mit Pre-Out bestückt ist. Das Heimkino benutze ich nicht mehr so häufig. Früher noch mindestens einmal in der Woche, jetzt nur noch etwa einmal pro Monat.

Meine Erkenntnis aus dem Ganzen.
Selbst wenn Mann weis was er will; kommt es doch immer wieder anders.

Zum jetzigen Zeitpunkt finde ICH dass ein AVR für 2000 Euronen einfach zu viel des Guten ist. Denn ich liebe es Musik zu hören und Film muss für mich nicht hochauflösend sein und filigran wie der ER4, sondern nur Spass machen. Deshalb habe ich, statt das Heimkino mit Eton vollauszustatten, lieber in einen zusätzlichen Röhrenverstärker investiert.
Ich gehe mal davon aus, dass ich mein Heimkino mit anderen Lautsprechern ausstatte, die mindestens einen Wirkungsgrad von 90 dB haben sollten und einen oder zwei SUBs dazu. Dann werde ich das Ganze mit beiden AVRs (Denon und …) testen und vielleicht muss der Engländer dann auch wieder gehen.

Bis hier hin und vor allem Geduld beim Aussuchen. Ich wohne in Tübingen (BW) melde dich, wenn du Probehören willst.

VG Björn

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/17102/