Zurück zu FAQ

Antwort auf: FAQ

Startseite Foren Fragen zu Bausätzen FAQ Antwort auf: FAQ

#18327
Udo Wohlgemuth
Verwalter

18. Wie dichte ich Kabeldurchführungen ab?

Durchführungen, die dauerhaft geschlossen bleiben sollen, werden mit Heißkleber oder Fugenleim abgedichtet. In einigen Fällen kann es nötig sein, die Verschlüsse wieder öffnen zu können (Kabeldurchführung ER 4, nicht die Stecker abschneiden!). Hier hilft Reparatur- oder Kerzenwachs, Plastik-Fermit oder auch Kaugummi.

19. Warum ist der Bass in manchen Weichen gegenpolig angeschlossen?

Das ist keinesfalls ein Fehler, wie es in vielen Mails vermutet wird. Durch die Bauteile wird die Phasenlage von Spannung und Strom “gedreht”, was durch die Verpolung wieder ausgeglichen wird. Gleichphasiger Anschluss ergibt eine Senke im Trennbereich, das “Umdrehen” führt zur gewünschten Addition der Zweige. Wer es etwas genauer wissen will, frage Wikipedia.

20. Versteifungen

(Zusätzliche) Versteifungen mit etwa 10 cm Breite können nach eigenem Gutdünken in das Gehäuse gesetzt werden, sie verbinden drei Wände und teilen so kleinere Flächen ab. Die haben eine höhere Resonanzfrequenz als die Gesamtplatte. Wenn die Flächen unterschiedlich groß sind (Versteifungen unsymmetrische eingeklebt), ist keine Resonanz dominant. Beachten musst du dann nur noch, dass die Durchlässe der “abgeteilten” Kammern größer sind als die Membranfläche.

Gruß Udo

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/18327/