Zurück zu Duetta in Kastenform

Antwort auf: Duetta in Kastenform

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Duetta in Kastenform Antwort auf: Duetta in Kastenform

#24878
Carsten_01

Hallo Matthias,

es handelte sich um die RP 200 von ACR. Ende der 80er Anfang 90er gehörte sie noch zu den highfidelen Boxen in einem recht umkämpften Markt.
Um die Gunst der Käufer im Selbstbau Segment warben ja noch unter anderem Firmen wie Audax, Teufel, Focal, Dynaudio, Kef, Magnat, Visaton, Lowther, Vifa, Heco and so on. Mir gefielen die ACR wahrscheinlich gerade weil sie im Bassbereich gegenüber den Mitten eine deutliche Überhöhung hatten. Zu der Zeit wurde ja auch gerne noch der Bassregler am Verstärker auf „volle Kanne“ gestellt 😉
Achtziger Jahre halt….möchte sie nicht missen!
Die RP war mit den japanischen Magnetostaten von Fostex bestückt. Dies galt in dieser Zeit ihrer Zeit weit voraus. Die Bässe mit Bextrene Membran kamen von Eton aus Ulm. Allerdings noch vom Erstbesitzer. Da hat sich seitdem ja auch einiges getan. Ich habe damals ein robustes Gehäuse aus 25mm MDF beigesteuert. Und habe in den Sommerferien 2 Wochen lang Schwalbenschwanzverbindungen auf Passung gefräst. Das war ein Spaß. Immerhin haben sie 25Jahre klaglos gehalten und erfreuen heute immer noch ihren Zweitbesitzer.

Jetzt darf es mit Duetta aber gerne noch etwas ausgewogener werden. Der Bassregler am Verstärker steht schon mal brav in der Mitte ;-).

„Alte Referenz“ beim Nachlackieren ohne die Chassis:
Nachlackiert

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/24878/