Zurück zu Lautsprecher richtig aufstellen…

Antwort auf: Lautsprecher richtig aufstellen…

Startseite Foren Offtopic (allgemeines Geplapper…) Lautsprecher richtig aufstellen… Antwort auf: Lautsprecher richtig aufstellen…

#25853
Sparky

Mahlzeit Axel,

„richtig“ Aufstellen richtet sich auch stark nach dem Raum, respektive dessen Geometrie und Bedämpfung.
Ich persönlich bevorzuge z.B. auch eher das „spitze“ Dreieck, also die Boxen näher zusammen.
Das liegt daran, dass ich die GranDuetta in die schmale Seite des Rechtecks des Raumgrundrisses stelle.

Hier die Aufstellung:
https://www.acoustic-design-magazin.de/wp-content/uploads/2018/01/Aufstellung_GD.jpg

Bei der Aufstellung sollte eine gute Stereo-Bühne das Ziel sein, also den Boxen die Möglichkeit geben, die Stereo-Illusion bestmöglich wiederzugeben, ohne sich dabei irgend welche Moden einzufangen. Wenn das gelingt, dann nimmt man bei entsprechenden Aufnahmen Geräusche aus Richtungen war, wo gar keine Box steht („Die Sängerin steht zwischen den Boxen, das Schlagzeug rechts daneben in der Wand“) etc.

Als wichtige Merkmale habe ich dabei den Abstand der Boxen zu ihrer Rückwand, den Abstand der Seitenwände, Abstand des Hörers zu seiner rückwärtigen Wand, Deckenhöhe des Raumes und dessen Bedämpfung („hart“ oder „weich“) ausgemacht. Meine bisherige Erfahrung hat mir gezeigt, dass in vielen Räumen die Boxen von einer eher engeren Aufstellung zueinander profitieren, da dann die Immersion der Bühne besser funktioniert. Stellt man sie dann weiter auseinander, geht es eher in „PingPong-Stereo“ über, sprich die Position der Boxen ist klarer zu erhören (logisch), das „Dazwischen“ und „Drumherum“ nimmt aber ab. Mir gefällt die Illusion der durchgehenden Bühne gut, daher halt die eher enge Aufstellung, dabei berücksichtige ich eine Geometrie, die sich symmetrisch zum Raum verhält, das sorgt bei mir für die beste Wiedergabe.

Das „optimale“ Stereo-Dreieck richtet sich aber halt nach den örtlichen Gegebenheiten. Somit kann nur jeder so lange die Boxen durch die Gegend schieben, bis er den für seinen Geschmack besten Klang hat. Und viele stehen dann vor der Herausforderung, dass sie dann eine Box vor´m Kühlschrank, die Andere halb im Fernsehbild stehen haben 😀

Gruß,
-Sparky

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/25853/