Zurück zu Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

Antwort auf: Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25 Antwort auf: Sympho-Netta – Basserweiterung für die Symphony 25

#27224
Kai

Mensch Dino, jetzt hör aber auf! 😉 Ich habe hier ja noch die Chassis aus der Kera 360.2, also wäre Duetta/Ceruetta in greifbarer Nähe. Ich bleibe aber definitiv bei den 5ern in D’Appo plus Keramik, das ist genau mein Sound. Was ich übrigens gerade feststelle, dieses Notverband-/ Übergangs-/ -so-gerade-erträglich-Setup spielt erstaunlich gut.

Im Grunde ist das ja ein F.A.S.T.-System. Gekauft habe ich die Satelliten seinerzeit zusammen mit nem (aktiven) Bandpass-sub, Anfang der 2000er. Damals etwas mehr als 200 DM teuer. Enmtwickelt immmerhin von Cambridge Audio und keiner der auch auch daamlas käuflich zu erwerbenden Joghurtbecher-Katatstrophen.

Ich vermute, die kleinen Sats spielen jetzt ubeweicht, ausser da ist ein Kondensator/Sperrkreis mit im Würfel drin. Auf jeden Fall ist das dermaßen erträglich anzuhören, dass ich mir Zeit lassen könnte mit den Tops. Plan: mit einer noch anzuschaffenden Handkreissäge den Boden abtrennen, den Korpus etwas kürzen, Volumen über den dann großzügigen Zugang auf 14 Liter bringen, den Boden wieder aufleimen und zum Schluss die Seitenwände mit 21er MPX aufdoppeln. Oder eben Neubau. Gruß,

Kai

PS: in die Optik habe ich mich geradezu verliebt, einfach köstlich so ein 11-Zöller in 87 Litern, wo ein unscheibares Würfelchen mit 2 oder 2.5 Zöller obendrauf thront – niedlich. Erinnert mich als Zeichntrick-Fan an diese arme Bulldogge, wo ein kleines Kätzchen es sich auf dessen Rücken zum schlummern gemütlich macht.

PPS: bastelt Eton vielleicht aml einem vernünftigen Koax zusammen? 😉

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/27224/