Zurück zu Allgemeine Fragen und Information zu Verstärkern aller Art!

Antwort auf: Allgemeine Fragen und Information zu Verstärkern aller Art!

Startseite Foren Verstärker und Co Allgemeine Fragen und Information zu Verstärkern aller Art! Antwort auf: Allgemeine Fragen und Information zu Verstärkern aller Art!

#28679
Marc Issner

Moin Jungs,

ich beschreibe mal kurz den Weg, den ich genommen habe,

ich denke, dass ist so der normale Weg, den viele hier gegangen sind.

Ich hab so vor rund 7-8 Jahren angefangen mich mit Lautsprecherbau zu infizieren.

Am Anfang stand ein gut beleumundetes Fremdprodukt!

Gefiel mir gut, aber ich hatte mehr erwartet.

Als limitierender Faktor wurde damals der Billig-AVR gegen nen NAD 326 BEE getauscht.

Das hat einiges Ausgemacht und gefiel deutlich besser.

Mit dem Wissen im Hinterkopf kamen 3-4 kleinere Udo-Projekte dazu:

Von denen bleib die Axxis 34 erstmal stehen.

Als Amp nutze ich dazu zuerst einen Marantz PM 80 MKII, also Alteisen, absolut gutes Gerät, macht alles richtig.

Danach kam der Wille etwas zu probieren.

AVM Vorstufe und SAC Igel 50T ! Ausgesucht nach viel lesen im Internet.

Die Kombi war ziemlich kalt. Die Vorstufe schnell als Ursache ermittelt und gegen eine Röhrenvorstufe von Ming Da mit Tuning von Icon Audio getauscht und siehe da, alles gut. Breite und tiefe Bühne, Klang passt.

Einzig störte leichtes Rauschen und Einschaltknacken, musste aber erstmal reichen.

Dazu kamen dann mach etwa einem Jahr DIY Röhrenendstufen mit KT 88 in PPP.

Bühne noch weit besser, relativ schlapp im Bass (erst lauter wirds besser) aber sehr schöne Höhen.

Nach 3-4 Jahren Zufriedenheit, dem familiären Umbruch und nem Umzug musste jetzt was passieren.

Wieder lesen und kucken! Die Entscheidung fällt auf die Pro-Ject Pre Box RS  Digital mit Pro-Ject CD Box RS an den SAC Igel.

Richtige Wahl für mich. Absolut null Rauschen oder Brummen.

Tolle Bühne, Super Klang, alles Perfekt.

Jetzt warten die Linie 54 hier im Karton nur noch aufs Gehäuse und ab geht die wilde Fahrt!

Das Ganze nur mal so als Werdegang.

Es warten noch 2 DIY Projekte (6C33C Röhren Single SE Monos und SymAsym von BM) aber die haben noch viel Zeit.

Gruß Marc

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/28679/