ZurĂŒck zu Viermal Chorus 51 aus Baubuche

Antwort auf: Viermal Chorus 51 aus Baubuche

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Viermal Chorus 51 aus Baubuche Antwort auf: Viermal Chorus 51 aus Baubuche

#29360
Markus_oesi

Wirklich coole Idee. Das Material könnte auch meiner Regierung gefallen 😀

Zu deinen Erfahrungen beim Zuschneiden möchte ich auch noch etwas sagen. Ich bitte, meine Anmerkungen aber nicht falsch zu verstehen (Klugscheißer…)!

Der Winkel deiner SĂ€ge sollte sich einstellen lassen. Mir ist bis jetzt noch keine SĂ€ge untergekommen die nicht irgendwo eine Einstellmöglichkeit bietet. Bei den meisten SĂ€gen gibt es irgendwo eine Anschlagschraube bzw einen „Nippel“ fĂŒr 90 und 45 Grad. Sollte es diese nicht geben, „muss“ es irgendwo einen anderen Anschlag geben (sonst wĂŒrde sie ja weiter schwenkbar sein) der mittels Feile oder Ă€hnlichem auch „eingestellt“ werden kann. Ist natĂŒrlich möglich, dass man(n) 1 bis 2 schrauben entfernen muss um dran zu kommen 🙂

Deine SĂ€ge hat den Parallelanschlag auf der linken Seite, was fĂŒr GĂ€rung schneiden ungĂŒnstig ist. Erstens besteht so die Gefahr, dass die Platte verkantet und dadurch einen Schnittfehler produziert, und zum anderen ist ja die „spitze“ Seite, die sichtbare (in unserem Fall), welche dadurch sehr unschön wird, da das SĂ€geblatt diese nach unten ausreißen wird. Zudem kommt noch, das sich die SĂ€ge selbst etwas nach oben heben wird. Die meisten billigen SĂ€gen haben etwas Spiel, und dadurch Ă€ndert sich dann auch die Breite bzw. der Winkel ĂŒber den Schnitt. Das hĂ€ngt halt von der AufhĂ€ngung der SĂ€ge ab. Wenn von der anderen Seite geschnitten wird, wird Druck nach unten ausgeĂŒbt, welcher unkritischer ist zumal ja die Schwerkraft diese Position schon „vorgeschlagen“ hat 😀
Das vierte Problem ist, der von dir erwĂ€hnte Anschlag passt eigentlich nicht. Die spitze Seite vom Brett sollte wie dir aufgefallen ist nicht unten sein (verursacht verkanten/Ungenauigkeit…) WĂŒrde der Anschlag auf der anderen Seite sein, hĂ€ttest du diese Probleme nicht (spitze Seite ist dann oben…) Vielleicht kannst ja fĂŒr das nĂ€chste mal einen Anschlag einfach mit Schraubzwingen befestigen? WĂŒrde nĂ€mlich auch nicht schaden wenn er etwas lĂ€nger wĂ€re.

Auch sehr hilfreich ist, alle Teile mit gleicher breite auf einmal (natĂŒrlich hintereinander) zu schneiden. Sollte helfen dass die Deckel dann besser passen…

Bin gespannt wie es weiter geht!

LG
Markus

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/29360/