Zurück zu Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

Antwort auf: Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

Startseite Foren Kaufberatung (Stereo, Surround usw.) Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr Antwort auf: Das Wichtigste zuerst. Stereo, später dann mehr

#33302
Monti

Hallo Hector,

sorry, ich wollte Dir mit meinem Beitrag oben nicht zu nahe treten. Ich hatte das Gefühl, es könnte hilfreich sein, diese Selbstverständlichkeiten noch mal zusammenzufassen.

Zu den nächsten Lapalien 😉 : einen Verstärker-Umschalter verwendet man üblicherweise, wenn zwei Verstärker vor einem LS-Paar hängen. Die Beteiligten finden es nämlich gar nicht witzig, wenn die beiden unterbrechungsfrei parallel angeschlossen sind und die LS quittieren das mit einem deutlichen Brummen. Alternativ kannst Du auch jedesmal die Kabel umstecken. Da ist ein Umschalter schon komfortabel…
Im HK-Betrieb läuft dann der AVR, bei Stereo der andere.

Es gibt aber noch Alternativen:
– der Stereoverstärker hat einen Pre-In (!) und wird an den Pre-Out des AVR angeschlossen. Dann läuft er im Stereobetrieb alleine als integrierter Vollverstärker und im HK dient er dem AVR als Endstufe für die Mains.
– eigenständige (Stereo-) Endstufe an den AVR anschließen, dann dient der AVR im Stereobetrieb „nur“ als Vorverstärker und Quellen-Verwalter.

Bei beiden Varianten wird im HK dem AVR ein Teil der Arbeit abgenommen.

So, jetzt sag ich lieber nichts mehr.

Ciao Chris

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/33302/