Zurück zu Mdf lackieren

Antwort auf: Mdf lackieren

Startseite Foren Gehäuse- und Weichenbau Mdf lackieren Antwort auf: Mdf lackieren

#3639
bauerwilkins

Hallo Dino,

Tomek hat bereits geschrieben, dass er neu bauen will, daher mein Vorschlag. Jetzt hat uns Udo schon Smileys geschenkt und trotzdem kann man Beiträge falsch verstehen, wenn man denn will.

Für Dich und alle, die es interessiert. Ich wollte mal wissen, wie es wirklich geht und habe mich vor ein paar Wochen mit meinem Nachbarn über das Thema unterhalten. Das Gespräch lief in etwa so:

Ich: „Sag mal, gibt es eigentlich eine Möglichkeit, MDF-Schnittkanten so zu lackieren, dass sie nicht…“
Er: „Nein“.
Ich: „Ich meine so zu lackieren, dass die Kanten nicht durchscheinen?“
Er: „Nein“
Ich: „Egal wie oft man grundiert und wie viele Schichten man aufbringt?“.
Er: „Vergiss es, hilft nur auf Gehrung sägen. Irgendwann kommen die Kanten durch“.
Ich: „Also gibt’s sonst keine…“
Er: „Nein“

Damit war das Thema durch. Mein Nachbar arbeitet als Schreiner und Lackierer in einer Möbelfirma und kennt sich damit bestens aus. Ich glaube ihm einfach mal.

Noch kurz zum Möbelhaus: in der industriellen Möbelproduktion werden völlig andere Techniken angewandt. Da wird viel mit Kunstharzen (Melamin) gearbeitet. Diese haben eine vielfach höhere Viskosität als Lacke und werden unter Druck- und Hitzeeinwirkung verarbeitet, dabei ergibt sich automatisch eine deutlich dickere und robustere Oberfläche, als bei Haushaltslacken. Ein anderes Beispiel sind Folierungen, die sind deutlich billiger und einfacher in der Herstellung. Zudem lassen sich in der Industrie Grundierungen unter Hochdruck in weiche Oberflächen wie MDF einbringen und härten diese aus, damit verändern sich die Materialeigenschaften und das MDF verliert seine Saugfähigkeit, die maßgeblich verantwortlich für das o. g. Phänomen ist. Egal was man im Möbelhaus sieht, mit DIY Lackierungen hat das herzlich wenig zu tun, das sollte man ein bisschen differenzieren.

Viele Grüße
Jörg

PS: meinen Schreibstil werde ich für Dich nicht ändern, sorry, wenn er Dir nicht gefällt! Ich werde aber künftig auf ein gleichbleibend hohes Niveau meiner Beiträge achten, versprochen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/3639/