Zurück zu Sparky´s Granduetta

Antwort auf: Sparky´s Granduetta

Startseite Foren Bau-Dokumentationen Sparky´s Granduetta Antwort auf: Sparky´s Granduetta

#3690
Udo Wohlgemuth
Verwalter

Hallo Winitou,
in der Theorie hast du Recht, wenn wir nur die Impedanzen und Membranflächen zur Berechnung heranziehen. Dabei ist jedoch die Weiche nicht berücksichtigt, die hier die Pegel regelt. Gegenüber der Duetta liegen die Trennfrequenzen anders, das Mehr an Verschiebevolumen wird vornehmlich im Grundton genutzt. Das wird der Aufstellsituation in einem großen Raum gerechter, wo weniger Wandreflexionen diesen Bereich “ausdünnen”. Matthias (DA) würde mit der GD in seinen 20 m² nicht glücklich, die wär dort viel zu dick.

Gruß Udo

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.acoustic-design-magazin.de/Lautsprecher-selber-bauen/Antwort/3690/